Vom Fr. 14. Juni 2019 laden die BachSpiele ein in die Osthalle des Hauptbahnhof Leipzig. An drei Tagen präsentieren im Rahmen des Bachfest Leipzig junge Nachwuchskünstler*innen ihre Sicht auf Johann Sebastian Bach.
Stühle sind reichlich vorhanden. Der Eintritt ist frei.

P r o g r a m m

 

Termin Informationen:

  • So
    16
    Jun
    2019

    Streichquartett Crazy Harmony

    13:00

    Das Streichquartett „Crazy Harmony" ist ein Kammermusikensemble der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach". Die vier Schülerinnen spielen seit Sommer 2017 zusammen und widmen sich unter der Leitung von Marie Smalla den besonderen Herausforderungen des Streichquartett-Spiels. Sie sind sowohl einzeln als auch als Ensemble Preisträgerinnen verschiedener Wettbewerbe, wie Jugend musiziert und conTakt junior. Im letzten Jahr erspielten sich die vier jungen Musikerinnen kurz nach ihrem ersten Auftritt bei den BachSpielen einen 2. Preis beim Kammermusikwettbewerb enviaM „Musik aus Kommunen".

    Neben der Kammermusik spielen die Jugendlichen in verschiedenen Orchestern, wie z.B. dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig, den Landstreichern Sachsen und der Deutschen Streicherphilharmonie.

     

    Besetzung: Rahel Weiler, Violine | Amira Kamil, Violine | Elisa Olbrich, Viola | Diana Moldovan, Violoncello

     

    Programm

    J. S. Bach: Air aus der Orchestersuite Nr 3 BWV 1068

    Friedrich Gernsheim: 3. Satz Molto vivace ed energico aus Streichquartett Nr 2 a-moll op. 31

    Antonin Dvorak / Tony Kime (Arr.): Slawischer Tanz op. 72 Nr 2

    Astor Piazzolla / Matteo Del Soldà (Arr.): Libertango

    Manfred Schmitz: Boogie for Strings

    Manfred Schmitz: Miller Rag

    J. S. Bach / Cecilia Weston (Arr.): Jesu bleibet meine Freude aus der Kantate BWV 14


Ort aller Veranstaltungen: Hauptbahnhof Leipzig, Osthalle, Eintritt frei