BachSpiele Geschichte

Auf der Suche nach neuen Wegen, die Musik Johann Sebastian Bachs den Leipziger/-innen und ihren Besucher/-innen auch außerhalb tradierter Konzertorte näher zu bringen, entstanden 2011 die BachSpiele als Kooperation des Bach-Archivs Leipzig, den Promenaden Hauptbahnhof und dem Soziokulturellen Zentrum naTo e.V.

Die BachSpiele sind ein Nachwuchsfestival im Rahmen des Bachfestes Leipzig. Kinder und Jugendliche sind eingeladen, sich mit Auszügen aus ihrem aktuellen Repertoire zu präsentieren und dabei vor allem ihre Sicht auf die Musik Johann Sebastian Bachs zu zeigen. Im Mittelpunkt stehen die Förderung und Ermutigung der jungen Nachwuchskünstler/-innen in ihren musischen Aktivitäten und insbesondere zur Beschäftigung mit der Musik Johann Sebastian Bachs.

Ein Höhepunkt ist das Mitsingkonzert. Unterstützt von einem Chor und einem Orchester singen wir gemeinsam mit dem Publikum geistliche und weltliche Lieder.

Ein paar Anregungen wie man Bach ganz anders spielen kann, zeigt in großer Vielfalt unsere Youtube-Videosammlung.

 

Veranstaltet werden die BachSpiele vom

naTo e.V.,
Das Soziokulturelle Zentrum naTo in der Südvorstadt ist das älteste Leipziger Kulturzentrum in freier Trägerschaft und seit den 1980er Jahren bekannt als Forum für experimentellen Jazz, freies Theater, spannende Performances und neue Musik. Ihre Macher/-innen verstehen sich als leidenschaftliche Anstifter/-innen von künstlerischen Experimenten. Grundsätzlich geht es darum, die Menschen zur Auseinandersetzung mit ihrer kulturellen und sozialen Umgebung anzuregen, Anreize für eigene künstlerische Betätigung zu schaffen und dadurch mehr Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu bewirken. Um dies zu erreichen, werden ständig neue Projekte und Formate entwickelt, die starke Anreize für Beteiligung bieten und allen zugänglich sind.
dem Bach-Archiv Leipzig
Bachfest LeipzigMit dem Bachfest ehrt die Stadt Leipzig jährlich im Juni den bedeutenden Thomaskantor Johann Sebastian Bach. Sie folgt damit einer Tradition der Bachpflege, die bereits durch Felix Mendelssohn Bartholdy begründet wurde. Namhafte Interpreten aus aller Welt sind an zehn Tagen in über 100 Veranstaltungen zu erleben, darunter der Thomanerchor und das Gewandhausorchester. Künstlerischer Leiter des Bachfestes ist der britische Dirigent Sir John Eliot Gardiner.
und den Promenaden Hauptbahnhof.
Promenaden Hauptbahnhof LeipzigIm größten Kopfbahnhof Europas befinden sich auf 3 Ebenen 142 Geschäfte mit den Schwerpunkten Mode, Food, Unterhaltungselektronik und einem umfassenden Service- und Dienstleistungsangebot. Ca. 86.000 Besucher/-innen kommen täglich in die PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig, machen sie zu einem Treffpunkt der Menschen aus der Region und allen Teilen der Republik.Darüber hinaus haben sich die PROMENADEN seit ihrer Eröffnung im November 1997 als Tor zur Musik- und Bachstadt Leipzig und als attraktiver und kulturaffiner Veranstaltungs- und Erlebnisstandort etabliert.

 

Schirmherr der BachSpiele ist Kammersänger Martin Petzold.

Das Mitsingkonzert, einer der Höhepunkte der BachSpiele, wird musikalisch umrahmt vom Chor und Orchester der Freien Waldorfschule Leipzig  unter der Leitung von Steffi Gerber.

Unterstützt und gefördert werden die BachSpiele vom Kulturamt der Stadt Leipzig.