Programmrückschau

Bitte in der Filterleiste den gewünschten Zeitraum auswählen

  • Fr
    08
    Jun
    2018

    MDR-Kinderchor

    16:00

    Der einzige Kinderchor der ARD ist in Leipzig zu Hause und bietet mittlerweile beinahe 200 jungen Sänger/-innen eine musikalische Heimat. Das vielfältige Repertoire des Chores umfasst Kinderlieder, anspruchsvolle A-cappella-Musik und vieles mehr.

    Der Chorleiter Wieland Lemke begann seine musikalische Ausbildung im Knabenchor der Jenaer Philharmonie. In Weimar studierte er Dirigieren bei Prof Puschbeck, anschließend Schauspiel am Center for Creativity and Theatre in Kopenhagen.

    Nach Abschluss seines Gesangsstudiums in Leipzig bei Prof. Friedemann Röhlig, war er Mitglied des Thüringer Opernstudios bei Prof H.J. Beyer.

    Verschiedene Engagements führten ihn an die Leipziger Oper, das DNT Weimar, sowie die Theater Erfurt, Nordhausen, Rudolstadt, Bamberg, Konstanz und die Neuköllner Oper Berlin.

    Ein besonderer Erfolg war die Co-Produktion der Bayrischen Staatsoper München und dem Berliner Radialsystem V Intrigo Internazionale nach Mozarts Le nozze unter der Regie von J. Müller, in der er den Comte Almaviva sang. Solistisch arbeitet er im Konzertfach gemeinsam mit Ton Koopmann und dem Gewandhausorchester Leipzig sowie mit René Jacobs und der Akademie für Alte Musik Berlin.

    Dirigentisch arbeitet er daneben mit dem MDR-Kinderchor & dem MDR-Rundfunkorchester und leitet regelmäßig CD- und Fernseh-Produktionen sowie Konzerte.

     

    Programm

    1. The Piper o'Dundee, aus: scottish songs
    2. Wunder-Eulenmoritat, G. Kretschmar
    3. Gar nicht weit von Hexenkirch, G. Kretschmar
    4. Elefantenlied, H. Sandig
    5. My Love is like a red, red rose, R. Burns
    6. Banuwa, Afrikanischer Kanon
    7. Pony Hopp, H. Sandig
    8. Auld Lang Syne, R. Burns

    Klavierbegleitung: Andreas Mitschke

     

     
  • Musikinsel

    17:00Hauptbahnhof Leipzig, Osthalle

    Die Musikinsel ist eine kleine Musikschule in Plagwitz, Leipzig. Sie bietet seit Juli 2017 Geigen-, Klavier- und Theorieunterricht für Kinder und Jugendliche. Herr Sánchez, Frau Faynberg und Herr Strongylis sind erfahrene Musiker/-innen und Pädagog/-innen, die seit 2010 erfolgreich in Leipzig zusammen arbeiten. In einer freundlichen und gemütlichen Atmosphäre können hier Schüler/-innen Geige mit der Suzuki-Philosophie, Klavier mit der russischen Seele und Musiktheorie mit Schwerpunkt auf Rhythmus und Singen lernen. Der Fokus liegt auf den Lernenden und ihrer musikalischen Entwicklung. Mit Spaß und Verantwortung werden Grundlagen des Musizierens und des Musiklebens weiter gegeben.

    Kinder können ab dem 3. Lebensjahr Geige und ab dem 5. Lebensjahr Klavier und Musiktheorie lernen.

     

    Programm

    J. S. Bach:

    Musette in D-Dur (Nr. 4) 
    Musette in D-Dur (Suzuki Heft 2) 
    Menuett in G-Dur (Suzuki Heft 3)
    Menuett in G-Dur (Suzuki Heft 1)

    Suzuki Heft 1:
    Allegro
    Lang, lang ist es her 
    Alle Vögel sind schon da!
    Tante Rhody
    Fuchslied
    Hänschen klein
    Leuchte, leuchte kleiner Stern
    Französisches Volkslied

  • Jugendstreichorchester der Musikschule "Johann Sebastian Bach"

    18:00

    Im Jugendstreichorchester der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ musizieren Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren, die bereits mehrere Jahre Orchestererfahrung besitzen. Unter der Leitung von Sven Schreiber werden regelmäßig Konzertprogramme erarbeitet, die vom Frühbarock bis in die Gegenwart reichen. Vorrangige Ziele sind eine einheitliche Klangkultur und klare musikalische Gestaltung sowie das Kennenlernen der je nach Epoche verschiedenen Spielweisen.

    Das Jugendstreichorchester fährt jährlich auf ein intensives Probenwochenende und gestaltet jährlich ca. fünf Konzerte im Raum Leipzig. Konzertreisen führten das Orchester darüber hinaus nach Belgien und Österreich.

    Das Jugendstreichorchester probt donnerstags von 17:15 bis 20 Uhr im Kurt-Masur-Saal der Musikschule Leipzig in der Petersstraße 43.

     

    Programm

    Johann Sebastian Bach: "Jesus bleibet meine Freude" - Choral aus der Kantate 147, Violoncello-Solo - Lea Alfaenger

    Benjamin Britten: "Simple Symphony" 
    1. Boisterous Bourree  |  2. Playful Pizzicato   |  3. Sentimental Sarabande  |  4. Frolicsome Finale

    Johann Sebastian Bach: "Air" aus der Orchestersuite für Streicher in D-Dur

  • Sa
    09
    Jun
    2018

    Thomaner Nachwuchschor

    12:002

    Der ThomanerNachwuchsChor versteht sich als Nachwuchsschmiede für den Thomanerchor Leipzig. Der Knabenchor besteht zurzeit aus 54 Thomaneranwärtern der Klassen 1-3 der Anna-Magdalena-Bach-Schule. Leiterin des Thomanernachwuchschores und des Vorschulchores ist Konstanze Topfstedt.

     

    Programm

    Begrüßungslied:  Und einer ruft es dem andern zu

    Komm lieber Mai und mache
    Es tönen die Lieder
    Nun will der Lenz uns grüßen
    Singt ein Vogel

    Wenn die Veilchen erst blüh´n
    Der Winter ist zu Ende Lin verno el (ital)
    Sommerpsalm (S-165)
    u pocito cantas

    Gloria, gloria
    Die güldene Sonne (mit Oberstimme)
    Alles ist an Gottes Segen / Meinem Gott gehört die Welt
    Lobet den Herrn, meine Seele

    Geh aus mein Herz (2-stimmig)
    Gott hat mir längst einen Engel gesandt
    Strahlen brechen viele (mit Oberstimme)
    Dona nobis pacem

    Congamann
    Dracula-Rock
    Sommer

  • Ensemble Conversalis

    13:002,5

    fünfstimmiges Männerensemble a-cappella

    Das Ensemble Conversalis, bestehend aus fünf ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchores, gründete sich 2014 im Zuge choreigenener Hausmusikabende und entstand aus der Idee heraus, sich neben der Sakralmusik im Chor auch mit popkulturellen Werken auseinanderzusetzen. Unter diesen fanden sich auch Kompositionen von Billy Joel oder den Comedian Harmonists. Aus den anfangs wechselnden Besetzungen kristallisierte sich die jetzige Formation schnell heraus. Mit einem weltlich orientierten Programm von Klassik bis Moderne steht das Ensemble Conversalis regelmäßig bei privaten Feiern wie Geburtstagen, Hochzeiten und Firmensitzeröffnungen auf kleinen Bühnen. Im Sommer 2017 veranstaltete das Ensemble seine erste Konzertserie, bei der es mit einem gemischten geistlichen Programm unter dem Titel „Thank you, dear Lord, for music“ in mehreren Leipziger Kirchen, unter anderem der Michaeliskirche und der Lutherkirche, auftrat. Zudem präsentierte es im Januar 2018 ein Neujahrskonzert gemeinsam mit dem italienischen Chor „Nova Symphonia Patavina“ aus Padua.

    Besetzung: Johann Jakob Winter, Tenor 1 | Johann Beyer, Tenor 2 | Benedikt Pilz, Bariton | Franz Gischke, Bass 1 | Konstantin Schmidt, Bass 2

     

    Programm

    Hans Leo Hassler (1564 - 1612): Cantate Domino canticum novum

    Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 -1847): Periti autem fulgebunt

    Antonio Lotti (1667 - 1740): Vere languores nostros

    Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Bist du bei mir
    Bearbeitung: Georg Schumann (1866 - 1952)

    Carl Heinrich Graun (1701 - 1759):  Auferstehung

    Josquin Des Prez (1450/1455 - 1521): Domine Dominus noster

    Georg Christoph Biller (*1955): Botschaft des Jesaja

    Gustav Schreck (1849 - 1918): Wer nur den lieben Gott lässt walten

    Mary K. Coffman: Thank you, dear Lord, for music

  • La Musika & das Suzuki Ensemble der Musikschule der Hofer Symphoniker

    14:00

    La Musika aus Leipzig und das Suzuki Ensemble der Musikschule der Hofer Symphoniker werden heute zusammen musizieren. Beide Ensembles unter Leitung von Iokine Iturriagagoitia, Kajana Packo (Leipzig) und Harriet Schickentanz (Hof) arbeiten nach der Suzuki Methode, der sogenannten Muttersprachen-Methode. Kinder im Alter von 5-15 Jahren musizieren mit Freude und zeigen ihr Können.

     

    Programm

    Irisch Fiedler                           

    Walzer,  J. Brahms

    Menuett,  J.S. Bach

    Pipi Langstrumpf

    „Csardas“,  Andrea Holzer-Rhomberg

    Sakura

    Lang Lang ist es her,  Volkslied

    Alle Vögel,  Volkslied

    Twinkle,  S. Suzuki

    Little Fandango,  M. Mclean 

  • Lucie Bartholomäi

    15:003

    Lucie Bartholomäi (14) ist eine junge, hochbegabte Geigerin aus dem Erzgebirge. Sie ist Preisträgerin mehrerer Talentwettbewerbe und wurde mit 10 Jahren in die Begabtenklasse des Freistaates Sachsen aufgenommen. Mit 11 Jahren absolvierte sie erfolgreich die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater „Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig und ist seitdem Jungstudentin bei Prof. Friedemann Wezel. Lucie ist Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“, Stipendiatin der Sächsischen Mozartgesellschaft und Mitglied beim Landesjugendorchester Sachsen.

     

    Programm

    Johann Sebastian Bach
    Chaconne aus der Partita d-Moll für Violine Solo, BWV 1004

    Erich Wolfgang Korngold
    Violinkonzert in D-Dur, op.35, Moderato nobile
    Klavier: Verena Louis

     

  • Streichquartett "Crazy Harmony"

    16:004

    Das Streichquartett "Crazy Harmony" ist ein Kammermusikensemble der Musikschule Leipzig "Johann Sebastian Bach". Die vier Schülerinnen spielen seit Sommer 2017 zusammen und widmen sich unter der Leitung von Marie Smalla den besonderen Herausforderungen des Streichquartett-Spiels. Neben der Kammermusik spielen die Jugendlichen in verschiedenen Orchestern, wie z.B. dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig, den Landstreichern Sachsen und der Deutschen Streicherphilharmonie.

    Besetzung: Rahel Weiler, Violine | Amira Kamil, Violine | Elisa Olbrich, Viola | Diana Moldovan, Violoncello

     

    Programm

    Johann Sebastian Bach / Ulrich Breyer (Arr:): "O Lamm Gottes, unschuldig" BWV 618 aus dem Orgelbüchlein

    Wolfgang Amadeus Mozart: 1. Satz Presto aus dem Streichquartett G-Dur KV 156

    Frank Bridge: 1. Satz Andante moderato aus Novelletten für Streichquartett

    Ignaz Lachner: 3. Satz Scherzo und 4. Satz Finale aus Streichquartett a-moll Op. 105

    Johann Sebastian Bach / Alexander Graf (Arr.): Air aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068

  • Ensemble Voicemade

    17:00

    sechsstimmiges gemischtes a-cappella Ensemble

    Die Begeisterung für a-cappella-Musik führte 2017 sechs junge Sängerinnen und Sänger zusammen. Geprägt durch die Breite der Leipziger Chorlandschaft – Thomanerchor, amici musicae, Opernjugendchor und schola cantorum – widmen sich die jungen Musiker/-innen einem bunten musikalischen Spektrum. Neben einem Weihnachtsprogramm brachte das Ensemble bisher ein weltlich-beschwingtes Repertoire von Madrigalen der Renaissance bis hin zu Songs der Beatles auf die Bühne. Nach Auftritten bei Empfängen, Geburtstagsfeiern und anderen privaten Veranstaltungen gaben die jungen Musiker/-innen im März ihre ersten eigenen Konzerte zur Passionszeit. Bevor das Ensemble im Juli eine Konzertreise nach Bayern antritt präsentiert sich Voicemade nun bei den BachSpielen.

    Besetzung: Agnes Hain, Sopran 1 | Johanna Jäger, Sopran 2 | Friedemann Meinhardt, Alt | Johann Jakob Winter, Tenor | Aaron Müller, Bariton | Vincent Berger, Bass

     

    Programm

    Paul Drayton (*1944): Masterpiece

    Billy Joel (*1949)/ Arr. Bob Chilcott (*1955): And so it goes

    John Lennon,  Paul McCartney/ Arr. The King´s Singers: Blackbird

    John Legend (1978)/ Arr. Andreas Schmitt: All of me

    Richard Genée (1823-1895): Insalata Italiana

  • Komm, sing mit uns! Das Mitsingkonzert der BachSpiele

    18:00

    Unterstützt vom Chor und dem Orchester der Waldorfschule Leipzig möchten wir mit Ihnen singen.

    Notenhefte liegen vor Ort aus und Sie können das Heft hier herunterladen (PDF ca. 2,3 MB).

     

    Programm

    Was Gott tut, das ist wohlgetan

    Viva la Musica - Kanon zu 3 Stimmen

    Wenn alle Brünnlein fließen

    Kein schöner Land

    Geh aus mein Herz

    Ännchen von Tharau

    Tanzen und Springen

    Der Lindenbaum

    Nun ruhen alle Wälder

    Kraut und Rüben - Kanon zu 2 Stimmen

    Die Gedanken sind frei

    Abschied vom Walde

    Das Lieben bringt groß Freud

    Nun danket alle Gott

    Der Mond ist aufgegangen


    Musikalische Leitung: Steffi Gerber | Solist: Kammersänger Martin Petzold - Schirmherr der BachSpiele

     
     
  • So
    10
    Jun
    2018

    Tanz-und Kunstakademie Leipzig

    13:00

    Die Tanz-und Kunstakademie bildet seit vielen Jahren junge Tänzerinnen und Tänzer in den Bereichen Showtanz, Hip Hop und Breakdance aus. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Bereich Stepptanz und Irish Dance. Für die BachSpiele stehen Choreographien zu Werken von J. S. Bach auf dem Programm.

  • Tanzklassen der Musikschule "Johann Sebastian Bach"

    14:00

    Schüler/-innen der Musikschule Leipzig tanzen zu Musik von Johann Sebastian Bach

    Die Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ besteht seit fast 70 Jahren und der Fachbereich Tanz ist seit Beginn dabei. Derzeit erhalten ca. 650 Kinder, Jugendliche und Erwachsene Unterricht in den Fächern Elementarer Kindertanz, Ballett, Moderner Tanz und Jazz Tanz. Ca. 100 Jungen werden im Fach Breakdance unterrichtet.

    Höhepunkte eines jeden Tanzjahres sind das Weihnachtsprogramm im Neuen Rathaus Leipzig, die Soirée der Oberstufenklassen im Theater der Jungen Welt Leipzig und die Sommergala im Schauspielhaus Leipzig.

    Darüber hinaus wirken Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters in Aufführungen der Oper Leipzig und des Schauspiel Leipzig mit.

     

    Programm

    Festlicher Beginn/ Musik: Ludwig Minkus
    Tanzklasse 8/ Choreografie + Einstudierung: Beate Gehrisch

    Force/ Musik: Jethro Tull adaptiert J.S. Bach
    Jungenklasse 10/ Choreografie + Einstudierung: Holger Köhler

    Konzert/ Musik: Italienisches Konzert in F-Major – J.S. Bach
    Tanzklassen 6A, 6B, 11/ Choreografie + Einstudierung: Cordula Ege

    Duett/ Musik: Concerto in F-Minor – J.S. Bach
    Sabine Radowski & Bianca Rullmann/ Choreografie + Einstudierung: Evelyn Iwanow-Heyn

    Black/ Musik: Brandenburgisches Konzert Nr. 1 – J.S. Bach
    Kurs Fit &Hip/ Choreografie + Einstudierung: Cordula Ege

    Mein – Dein – Du bist gemein/ Musik: Parrowl adaptiert J.S. Bach
    Tanzklassen 6A, 6B/ Choreografie + Einstudierung: Cordula Ege

     
  • Jugendblasorchester Pomáz, Ungarn

    16:00

    Das Jugendblasorchester Pomáz wurde im Jahr 1993 gegründet. Das Ensemble hat ungefähr 50 Mitglieder und gibt in Ungarn und europaweit thematische Konzerte. Das Repertoire ist sehr vielfältig: von klassischer Musik über Filmmusik bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Die Besonderheit der Werke für das Bach-Festival besteht darin, dass sie durch den Dirigenten für Kirchenakustik instrumentiert wurden.

    Leiterin des Orchesters: Erika Zsideiné Szőke | Dirigent: Zoltán Széplaki

     

    Programm

    J. S. Bach: Arioso (BWV 156)

    J. S. Bach: A. Marcello: Concerto In D-minor II. Air (BWV 974)

    J. S. Bach: „Jesu Joy of Man’s Desiring” (BWV 147)

    J. S. Bach: Suite in D major II. Air (BWV 1068)

    G. F. Händel: Verdi Prati (from Alcina)

    J. S. Bach: Sheep May Safely Graze (BWV 208)

    J. S. Bach: Andante from Violin Sonata (BWV 1003)

  • Kammerchor der Freien Waldorfschule Leipzig - Fällt wegen Krankheit leider aus!

    17:00
    BachSpiele 2018


    Das Konzert fällt wegen Krankheit leider aus!


    Musik und gemeinsames Musizieren haben in der Freien Waldorschule Leipzig einen hohen Stellenwert. Neben Instrumentalunterricht können die Schüler/-innen musische und soziale Erfahrungen bei der Arbeit in mehreren Chören und einem Orchester sammeln. Mit großem Engagement werden diese von Steffi Gerber geleitet, die auch die musikalische Leiterin des Mitsingkonzertes der BachSpiele ist.

     

    Programm

    Alleluja, Itze Arne

    Jubilate Deo, Lásló Halmos

    Northern Lights, Olga Gjeilo

    Les Misérables, Claude Michel Schönberg