Programmrückschau

Bitte in der Filterleiste den gewünschten Zeitraum auswählen

  • Di
    17
    Jun
    2014

    Eröffnung

    16:00mit Schirmherr Kammersänger Martin Petzold

    Der Schirmherr der BachSpiele, Kammersänger Martin Petzold begrüßt zur Eröffnung der BachSpiele 2014

    00-Schirmherr der BachSpiele Kammersänger Martin Petzold

  • Missa in Jazz

    16:15Jazzmesse des zeitgenössichen Komponisten Peter Schindler

    25 Jugendliche Sänger und Musiker der Musik- und Kunstschule Jena interpretieren die Missa in Jazz des zeitgenössichen Komponisten Peter Schindler.
    Es wird ein Konzert der besonderen Art: Ein Chor, bestehend aus Gesangssolisten der Gesangsklasse von Ines Agnes Krautwurst singt die »Missa in Jazz« von Peter Schindler (Uraufführung 2001). Begleitet von Klaus Wegener (Saxophon), Konstantin Erhardt (Orgel) und Kay Kalytta (Percussion) – unter der Leitung von I. A. Krautwurst.

    Das Projekt wurde erarbeitet an der Musik- und Kunstschule Jena und entspringt der genreübergreifenden Gesamtidee »Jazz meets Schubert« mit dem Chor für die Schubert-Messe, dem Orchester der Musik- und Kunstschule Jena, dem Jazz-Messe-Chor und der Jazzband.

    11-Interessante Blickwinkel im Bahnhof

  • Mi
    18
    Jun
    2014

    Probe Dub-Step-Projekt “respect the bass”

    15:30
  • Jazzchor Chornfeld

    17:30Zeitgenössische Jazz- und Popadaptionen

    Jazzchor Chornfeld – Zeitgenössische Pop- und Jazzadaptionen. Es musizieren 30 junge Sänger des Jazzchores Chornfeld aus Leipzig.
    Mit dem aktuellen Programm nimmt der Leipziger Jazzchor Chornfeld das Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die moderne Welt von Jazz, Pop und Gospel. Unter der Leitung von Virginie Ongyerth wird ein vielseitiges Repertoire erklingen, welches Jazzstandards ebenso wenig vermissen lässt wie erfrischende Versionen aktueller Songs von Coldplay, Mika und Fun, Klassiker von den Beatles und den Beach Boys sowie neu arrangierte deutsche Volkslieder. Weitere Informationen unter www.chornfeld.de.

    IMG_4806

  • Do
    19
    Jun
    2014

    Die Dölzschner

    15:30Spektakulärer HT-Phon-Sound mit 3 Musikern aus Dresden-Dölzschen

    Die Dölzschner sind drei Musiker aus Dresden-Dölzschen, die seit dem Jahr 2011 miteinander musizieren. Die Basis der Kompositionen (HT-Phon-Sound) ist das HT-Phon – ein selbstgebautes Instrument aus Abflussrohren.

    IMG_4959

  • Dieci Esaltanti

    18:00Es musizieren 10 junge Künstler auf Renaissance-Instrumenten

    Das sagen die Künstler über sich und ihr Programm:
    Zu unserem Programm: J. S. Bach – Quodlibet aus den GoldbergvariationenLudovico Grossi da Viadana – Sinfonia La BergamascaMarco Uccellini – Aria Sopra la BergamascaAuch Bach hat in seinem Schlussquodlibet der Goldberg – Variationen das “Bergamascenthema” eingebaut.Dies ist eine bestimmte Abfolge von Akkorden bzw. eine bestimmte Basslinie über welche oftmals eine Melodiestimme improvisiert, aber auch von den verschiedensten Komponisten vor allem der Renaissance und des Frühbarocks, aufgeschrieben wurde. Einige dieser Kompositionen und Improvisationen versuchen wir in unserem Beitrag zu den BachSpielen 2014 miteinander zu verknüpfen und durch reichhaltige gestalterische und musikalische Mittel zu ergänzen. So werden unter anderem viele historische Renaissance-Instrumente erklingen und das ganze wird von einer sehr percussiven improvisatorischen Stimme untermalt und gestaltet.So werden unter anderem ein Zink, Dulziane, Flöten, Hackbrett, Cembalo, orientalische Rahmentrommeln und Darabukas erklingen.

    IMG_5131

  • Fr
    20
    Jun
    2014

    Vokalensemble Fimmadur

    16:00Es singen ehemalige Thomaner

    - Was mein Gott will, das g’scheh allzeit (Johann Sebastian Bach)
    - Wer nur den lieben Gott lässt walten (Johann Sebastian Bach)
    - Alta trinita beata (Anonymus, 14. Jh.)
    - Die Tabakspfeife (Johann Sebastian Bach, Bearb.: Gustav Schreck)
    - 3 Sätze aus “Die launige Forelle” (Franz Schöggl)
    - aus “Jesu meine Freude”: “Jesu meine Freude”, “Weg mit allen Schätzen”, “So aber Christus in euch ist”, “Weicht, ihr Trauergeister” (Johann Sebastian Bach)

    2014_bachspiele_tag4_5240

  • Dieci Esaltanti

    16:45Videoeinspielung des Konzerts vom Vortag

    Das sagen die Künstler über sich und ihr Programm:
    Zu unserem Programm: J. S. Bach – Quodlibet aus den GoldbergvariationenLudovico Grossi da Viadana – Sinfonia La BergamascaMarco Uccellini – Aria Sopra la BergamascaAuch Bach hat in seinem Schlussquodlibet der Goldberg – Variationen das “Bergamascenthema” eingebaut.Dies ist eine bestimmte Abfolge von Akkorden bzw. eine bestimmte Basslinie über welche oftmals eine Melodiestimme improvisiert, aber auch von den verschiedensten Komponisten vor allem der Renaissance und des Frühbarocks, aufgeschrieben wurde. Einige dieser Kompositionen und Improvisationen versuchen wir in unserem Beitrag zu den BachSpielen 2014 miteinander zu verknüpfen und durch reichhaltige gestalterische und musikalische Mittel zu ergänzen. So werden unter anderem viele historische Renaissance-Instrumente erklingen und das ganze wird von einer sehr percussiven improvisatorischen Stimme untermalt und gestaltet.So werden unter anderem ein Zink, Dulziane, Flöten, Hackbrett, Cembalo, orientalische Rahmentrommeln und Darabukas erklingen.

  • Dub-Step-Projekt “respect the bass”

    17:00Es musizieren zwei junge Künstler aus Leipzig, Bach zu modernen Beats

    Das sagen die Künstler über sich:
    Als ich darum gebeten wurde, eine kurze Vorstellung über uns zu schreiben, musste ich lachen. Der Grund dafür ist schlicht, dass wir noch nicht einmal unseren Bandnamen wissen. Seit mehreren Wochen ringen mein Kollege “Padshah” (Produzent und DJ) und ich mit den wildesten Vorschlägen und es ist jedes Mal das besondere Etwas, das einem von uns daran fehlt. – Diese kleine aber schwer wiegende Nuance, die zwischen “gut” und “HAMMER” entscheidet. Doch an genau dieser Stelle sind wir uns einig: Mit “gut” wollen und werden wir uns nie zufrieden geben.Derselbe Ansatz gilt auch für das Projekt “BachSpiele”. Die Einladung, vielleicht sogar die Erlaubnis, Bachs brillante Melodien zu nehmen und diese mit einem der modernsten Genres zu kombinieren, die die Welt der elektronischen Musik bislang hervorbrachte…. Das pure Geschenk für uns! Wir arbeiten an der perfekten Symbiose dieser Epochen und werden dem Zuhörer zeigen, was für ein vollkommenes Beispiel die Musik für unsere Zeit sein kann.Es gibt kein “Alt” oder “Neu” und es gibt kein “Fremd”.Was besteht, ist einzig der Wunsch, etwas zu schaffen, das bewegt… etwas, das berührt… etwas, das echt ist.Echter Dubstep - Echte Stimme - Echter BachDas wird es sein, was wir euch auf die Bühne bringen werden. …und ihr werdet nicht anders können, als zu zuhören – und den Kopf zu dem eindringenden Takt zu bewegen.Ob ihr es nun wollt – oder nicht.

    2014_bachspiele_tag4_5308

  • Vokalensemble Fimmadur

    17:45Es singen ehemalige Thomaner

    - O vos omnes (Tomas Luis de Victoria)
    - Verleih uns Frieden gnädiglich (Johann Sebastian Bach)

  • So
    06
    Jul
    2014

    Missa in Jazz - BachSpiele Nachlese

    20:00 (naTo)Jazzmesse des zeitgenössischen Komponisten Peter Schindler

    Nach ihrem furiosem Auftritt zur Eröffnung der BachSpiele 2014 auf dem Bahnhof, freuen wir uns noch einmal auf ein ganz besonderes Konzert in der naTo.
    25 Jugendliche Sänger und Musiker der Musik- und Kunstschule Jena interpretieren die Missa in Jazz des zeitgenössichen Komponisten Peter Schindler.
    Es wird ein Konzert der besonderen Art: Ein Chor, bestehend aus Gesangssolisten der Gesangsklasse von Ines Agnes Krautwurst singt die »Missa in Jazz« von Peter Schindler (Uraufführung 2001). Begleitet von Klaus Wegener (Saxophon), Konstantin Erhardt (Orgel) und Kay Kalytta (Percussion) – unter der Leitung von I. A. Krautwurst.

    Das Projekt wurde erarbeitet an der Musik- und Kunstschule Jena und entspringt der genreübergreifenden Gesamtidee »Jazz meets Schubert« mit dem Chor für die Schubert-Messe, dem Orchester der Musik- und Kunstschule Jena, dem Jazz-Messe-Chor und der Jazzband.


    Tickets

    Eintritt: 9,- / 7,- (VVK: 8,50 zzgl. Gebühren)


  • Sa
    13
    Jun
    2015

    Konzert der BachSpiele-Preisträger 2014

    15:00Markt

    Die Preisträger der BachSpiele 2014 präsentieren noch einmal ihr Programm.

    • Vox Smiling & Padshah (vormals Dub-Step-Projekt respect the bass)
    • Renaissance-Ensemble Dieci Esaltatni

    Ort: Bühne Marktplatz
    Eintritt: frei


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Di
    16
    Jun
    2015

    MDR-Kinderchor

    16:00

    MDR Kinderchor
    Wieland Lemke, Leitung
    Mathew McKelvie, Dudelsack / Geige
    Christian Otto, Klavier

    Wir gehn nun wo der Dudelsack
    Johann Sebastian Bach
    Aus. Bauernkantate BWV 212
    Edition Peters

    The Piper o'Dundee
    (ballad about him)
    Traditional
    Aus: Scottish Songs
    Waverly Books

    My Love is like a red, red rose
    Traditional
    Text: Robert Burns
    Aus: Scottish Songs
    Waverly Books

    Pipe solo

    Skye boat song
    (prince Charlie escaping from the english soldiers)
    Traditional
    Aus: Scottish Songs
    Waverly Books

    Bonnie Dundee
    (heroic battlefield story)
    Traditional
    Aus: Scottish Songs
    Waverly Books

    Loch Lommond
    (myth song, ones dying, ones living)
    Traditional
    Aus: Scottish Songs
    Waverly Books

    Pipe solo

    Auld lang syne [sentiment parting]
    Traditional
    Text: Robert Burns
    Aus: Scottish Songs
    Waverly Books


    Der einzige Kinderchor der ARD ist in Leipzig zu Hause und bietet mittlerweile beinahe 200 jungen Sängerinnen und Sängern eine musikalische Heimat. Unter der Leitung des erfahrenen Musikers und Pädagogen Ulrich Kaiser eignen sie sich ein Repertoire von Gregorianik bis Jazz an und erhalten eine umfassende sängerische und chorische Ausbildung. Oft werden die Kinder schon im Alter von drei Jahren in den Vorchor aufgenommen und bleiben dem Konzertchor bis zum Schulabschluss erhalten.
    Das vielfältige Repertoire des Chores umfasst Kinderlieder, anspruchsvolle A-cappella-Musik und Uraufführungen ebenso wie chorsinfonische Werke oder Crossover-Projekte (»Kinder der Freiheit« mit Polarkreis 18, 2009). Neben regelmäßigen Konzerten überall in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen auch immer wieder Radio- und Fernsehproduktionen sowie CD-Aufnahmen auf dem Programm.
    Internationale Tourneen führten die jungen Sängerinnen und Sänger zu Konzerten, Schulprojekten und Workshops in die Schweiz, die USA, nach Australien, Polen und zuletzt nach Qatar.

    Foto: Martin Klindtworth - fotomartinklindtworth.de
    Foto: Martin Klindtworth - fotomartinklindtworth.de


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • tanzZenit

    17:15

    16 Mädchen im Alter von 6 bis 15 Jahre der Kurse Kinderballett, TanzTechnikChoreographie und Modern Jazz des tanzZenit e.V. tanzen FEUER – WASSER – ERDE – LUFT, eine Etüde in vier Bildern zu Musik von Yann Tiersen, Jean-Philippe Goude und Bugge Wesseltoft.

    Vier Elemente prägen unsere Erde. Sie wirken einzeln oder gemeinsam, miteinander oder gegeneinander zum Wohle oder Leiden aller Lebewesen. Sie sind lebensnotwendige Erschaffer, Umgestalter und Zerstörer.
    In den Gruppen Kinderballett, TanzTechnikChoreographie und Modern Jazz I des tanzZenit e.V. Studio 1 wurde nach einer tänzerischen Umsetzung der vier Elemente gesucht. Dabei ist eine Etüde entstanden, die in vier poetischen Bildern von Feuer – Wasser – Erde – Luft erzählt.

    Der tanzZenit e.V. wurde von drei Diplom-Bühnentänzerinnen als Verein zur Pflege und Förderung des zeitgenössischen Tanzes ins Leben gerufen. Neben einer professionellen Tanzcompany unterhält der Verein ein Tanzstudio im Leipziger Osten. Dort trainieren in wöchentlichen Kursen Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem gesamten Stadtgebiet. Seit seiner Gründung 2006 trägt der tanzZenit e.V. mit seinen soziokulturellen Projekten erfolgreich zur kulturellen Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei.

    tanzZenit
    tanzZenit


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Blockflöten-Quartett Musikschule JSB

    18:00

    Es spielen: Theresa Denecke, Theresa Kühne, Anne-Sophie Albrecht und Beate Munkwitz

    Es erklingen u.a. vier Zirkusimpressionen von James Carey , Blockflötenmusik von Günter Habicht, drei barocke Tänze von Gasparo Zanetti, einen jugoslawischen Tanz von Eberhard Werdin und ein kleines Werk von Johann Sebastian Bach.


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Mi
    17
    Jun
    2015

    Blockflötenquartett Jugendmusiziergruppe Michael Praetorius

    16:00

    Blockflötenquartett mit
    Frida Rücker
    Talida Benndorf
    Teresa Urban
    Jonas Busse

    Die vier jungen BlockflötistInnen sind Mitglieder der Spatzenguppe der
    Jugendmusiziergruppe „Michael Praetorius“ und erhalten ihren Instrumentalunterricht an
    der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“.
    Im Konzert zu den BachSpielen erklingt Musik der Renaissance, des Barocks und der
    Gegenwart.

    Blockflötenquartett der Jugendmusikgruppe Michael Praetorius
    Blockflötenquartett der Jugendmusikgruppe Michael Praetorius

  • Musikando Geigenkinder

    17:00

    Es musizieren die Geigenkinder im Alter von 5 - 12 Jahren des Studios Musikando für Suzukiunterricht.

    Programm:

    • Bach Gavotte I/II
    • Dvorák Humoreske
    • Bach Menuett
    • Bach Musette
    • Suzuki Perpetual Motion
    • Suzuki Allegro Lang Lang
    • Alle Vögel
    • Tante Rhody
    • Hänschen klein
    • Suzuki Leuchte leuchte

    Musikando Geigenkinder
    Musikando Geigenkinder

    Musikando Geigenkinder
    Musikando Geigenkinder

    Musikando ist ein Studio für Suzuki-Unterricht. Es ist in Leipzig einzigartig. Kinder ab drei Jahren lernen hier das Geigen- oder Cellospiel nach der Suzuki-Methode. Die Kombination von Einzel- und Gruppenunterricht, das Lernen nach Gehör, die Einbeziehung der Eltern sind wichtige Bausteine der Suzuki-Methode, die besonders für Kinder geeignet ist.


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Do
    18
    Jun
    2015

    Compass

    16:00

    COMPASS liefert ein außergewöhnliches Bandkonzept, das beim Publikum großen Anklang findet. In den Eigenkompositionen vereinen sich nicht nur Einflüsse aus den Genres Jazz, Soul und HipHop. Auch klassischen Elementen wird eine große Bedeutung zugewiesen. So basiert das Stück „Sans répit“ auf der Courante aus der Französischen Suite II in c-Moll und „Going Down the Drain“ auf "Von den Stricken meiner Sünden" aus der Johannes Passion – beides Kompositionen von Johann Sebastian Bach. Auf diesem Weg zeigen COMPASS, dass Werke klassischer Komponisten nach wie vor einen erheblichen Wert für zeitgenössiche Musik innehaben und auch bei einem jungen Publikum Anklang finden können.
    Der Gewinn des Study-Up Jazz Awards 2014 ist Ausdruck dieser erfolgreich umgesetzten Klangverschmelzung. Im Rahmen ihres Auftritts werden u.a. die genannten Songs präsentiert. Sie sind ebenfalls auf dem Debüt Album zu hören, das nach dem Konzert vor Ort erhältlich ist.

    Compass
    Compass

    Compass
    Compass

    Die Band: Trumpet, Composition, Lyrics - Jonathan Fisher / Vocals, Lyrics - Jasmine Klewinghaus / Saxophones - Lorenz Schönle / Fender Rhodes, Synthesizer - Olivia Wendlandt / Bass - Max Preiß / Drums - Gerrit Stiehler


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Die Dölzschner

    17:30

    "Die Dölzschner" sind drei straßenmusikerprobten junge Männer aus dem namensgebenden Stadtteil Dresden-Dölzschen. Sie spielen Eigenkompositionen im Western-Style, wunderbare Balladen und Blues und funk-inspirierte Songs.
    Das Instrumentarium verdient bei ihnen besondere Aufmerksamkeit. Denn neben traditionellem wie Schlagzeug, Gitarre und Bass war auch ein sogenanntes HT-Phon zu bestaunen. Dieser Eigenbau aus Abwasserrohren, HochTemperaturrohre, um genau zu sein, wird mit aus Flipflops gebastelten Schlegeln gespielt und bietet neben einem unverwechselbaren und bandprägendem Sound auch einen ganz besonderen Anblick.

    Die Dölzschner
    Die Dölzschner

    Die Dölzschner
    Die Dölzschner

    Das HT-Phon
    Das HT-Phon


    <- Zurück zur Programmübersciht

  • Fr
    19
    Jun
    2015

    Kammerchor der Waldorfschule

    16:00

    Der Kammerchor der Waldorfschule singt Stücke aus der Zeit der Renaissance bis hin zur Moderne.

    Programm
    Music for a while: Purcell / Eriksson
    Ave Maria: J. Arcadelt
    Mater Dei: L. Maierhofer

    Denn er hat seinen Engeln befohlen: F. Mendelssohn-Bartholdy
    Ubi caritas: O. Gjeilo
    Abendlied: J. Rheinberger
    Tebje Pajom: D. Bortnianski

    Lux aeterna: Z.R.Stroope

    Deep river: Satz: T. Burleigh
    Give me Jesus: L.L. Fleming
    An Irish blessing: J.E. Moore

    Canon in D: Pachelbel / N. Goemanne
    The Rose: A. McBroom / Satz: P. Thibaut
    Hallelujah: Cohen / Wikeley
    May it be: Ryan / M. Brymer
    Coming home: J. Althouse
    Gabriellas Song: S.Nilsson / Satz: Lars Wallenäs

    Kammerchor der Waldorfschule
    Kammerchor der Waldorfschule

    Kammerchor der Waldorfschule
    Kammerchor der Waldorfschule

    Der Kammerchor der Freien Waldorfschule Leipzig hat sich 2007 aus dem großen Oberstufenchor heraus gebildet. Er besteht heute aus 18 jungen Leuten, die teilweise die Schule bereits verlassen haben und zum Teil Oberstufenschüler sind.
    Eigene Konzerte z.B. in Rötha, aber auch Konzerte in der Schule zusammen mit den Schulchören gehören zum aktuellen Chorleben. Mehrere Chorreisen führten den Chor nach Böblingen, Stuttgart und Freiburg.


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Klarinettenquartett Clarioso

    17:20

    Es spielen: Lisa Marie Ney (17), Katharina Klostermann (17), Anne Hatzfeld (16), Victoria Schüttig (17)

    • Percy Grainger: Shepherd`s Hey / für Klarinettenquartett, arr. Michael Knight
    • Yvonne Desportes: French Suite, II Sarabande, V Bouree, VI Gigue / Für 4 Klarinetten
    • Henry Mancini: Charade / Für 4 Klarinetten, arr. John Fairhead
    • Clare Grundman: Bagatelle / für 4 Klarinetten
    • Israelische Folksongs: I Yisrael v`oraita, II Hatikva, III Hava Nagila / Arr. Coen Wolfgram
    • Vittorio Monti: Csardas / Arr. Terry Kenny

    Klarinetten-Quartett Clarioso
    Klarinetten-Quartett Clarioso

    CLARIOSO – Klarinettenquartett Leipzig

    „Ach, wenn wir nur Clarinetti hätten“ – der Bitte Mozarts muss heute nicht mehr entsprochen werden. Gerade Kammermusik auf dem schönen, schwarzen Holzblasinstrument erfreut sich größter Beliebtheit. So nimmt es nicht Wunder, dass sich vier junge Damen in Musikschule und Orchester zusammengefunden haben, um der Klarinettenmusik zu frönen. Die Besetzung mit Klarinetten und Bassklarinette ist in Farbenreichtum, Stilistik und Genrevielfalt zu mannigfaltigen Ausdrücken fähig.
    Und so spannt sich der musikalische Bogen vom australischen Volkslied über israelische Tänze bis hin zu zeitgenössischer Unterhaltungsmusik. Ein beschwingtes Programm von dunkelschwarzem Holz mit dunkelhellgoldwarmem Klang…


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • molllust

    18:00

    Neue Wege beschreitet in diesem Jahr molllust mit ihrem Akustik-Programm, bei dem sehr viel leisere Töne zu hören sein werden, als man sonst von dieser Opera-Metal-Band erwarten kann. In der Besetzung 2 Violinen, Viola, Cello, Kontrabass, Akustikgitarre, Klavier, Perscussion und Gesang zeigt die Band eine ganz neue und spannende Seite und präsentiert dieses Programm nach dem Auftritt beim Wave-Gotik-Treffen erst zum zweiten mal der Öffentlichkeit.

    molllust
    molllust


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Sa
    20
    Jun
    2015

    Jazzcor Chornfeld

    16:00

    Von Bach bis zu den Beach-Boys und darüber hinaus reicht das Repertoire des Leipziger Jazzchores "Chornfeld". Bei fast dreißig Sängern auf unserer 5mx5m-Bühne wird es wohl ein wenig eng werden, dafür aber um so besser klingen!

    Jazzchor Chornfeld
    Jazzchor Chornfeld


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Tanz- und Kunstakademie

    17:30

    Die Tanz-und Kunstakademie bildet seit vielen Jahren ,im Herzen Leipzigs, junge Tänzer und Tänzerinnen in den Bereichen Showtanz, Hip Hop und Breakdance aus. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Bereich Stepptanz und Irish Dance mit einer Ausbildung 2-3 mal wöchentlich. Stolz verweisen wir auf unsere Jugendgruppen, die seit 12 Jahren zusammen sind, an vielen Wettbewerben teilnahmen und zahlreiche Meistertitel erwarben.Nun gilt es, neue junge Talente zu entdecken und ebenso für Wettbewerbe , Auftritte und Meisterschaften zu begeistern.

    Tanz- und Kunstakademie Leipzig
    Tanz- und Kunstakademie Leipzig

    Tanz- und Kunstakademie Leipzig
    Tanz- und Kunstakademie Leipzig


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Di
    14
    Jun
    2016

    Thomaner-Nachwuchschor

    16:00

    ThomanerNachwuchsChor der Anna-Magdalena-Bach Schule Leipzig

    Der ThomanerNachwuchsChor (Knabenchor) der Anna-Magdalena-Bach-Schule (Grundschule der Stadt Leipzig) versteht sich als Nachwuchsschmiede für den Thomanerchor Leipzig.
    Der Knabenchor besteht zur Zeit aus 54 Thomaneranwärter der Klassen 1-3, die sich neben der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung für den Thomanerchor mit großer Freude dem gemeinsamen Singen widmen.

    Seit 20 Jahren existiert im Bereich der Nachwuchsförderung eine enge Kooperation der Anna-Magdalena-Bach-Schule mit dem Thomanerchor sowie mit der Thomasschule zu Leipzig (Gymnasium der Stadt Leipzig ).
    Jedes Jahr werden etwa 25-30 Jungen mit besonderer musikalischer und stimmlicher Begabung aus dem gesamten Stadtgebiet Leipzig eingeschult.

    Die Thomaneranwärter werden in den Fächern Stimmbildung, Musiktheorie, Klavier, Musikgeschichte und Chor von Musikpädagogen des Thomanerchores ausgebildet.
    Seit dem Schuljahr 2013/14 lernen auch Mädchen gemeinsam mit den Thomaneranwärtern in einer „Thomanerklasse“ und werden parallel zu den Jungen im Chorgesang unterrichtet.
    Dieses besondere Ausbildungsangebot ist während der Unterrichtszeit in den schulischen Alltag eingebunden. Auf dieser Grundlage wird die musikalische Förderung des Thomanernachwuchses intensiviert und die Anna-Magdalena-Bach-Schule zu einem Nachwuchszentrum für den Thomanerchor etabliert mit dem Ziel der bestmöglichen Auswahl von Thomaneranwärtern für den Thomanerchor.
    Seit September 2013 wird der Chor von Lana Toschev, Musikpädagogin des Thomanerchores, geleitet.
    Der bei mehreren Chorwettbewerben preisgekrönte ThomanerNachwuchsChor ist ein fester Bestandteil des Leipziger Musiklebens und repräsentiert die Anna-Magdalena-Bach-Schule sowie die Stadt Leipzig auch überregional.

    Programm

    1. Gloria sei dir gesungen -J. S. Bach aus der Kantate 140

    2. Befiehl du deine Wege - J. S. Bach aus der „Matthäus-Passion“

    3. Die güldne Sonne - Text: Paul Gerhardt 1666, Musik: Johann Georg Ebeling 1666

    4. Jubilate Deo -Mein ganzes Herz erhebet dich - Text: nach Psalm 138, Melodie: Loys Bourgeois (um 1510), Satz: Jürgen Essl (*1961) 1993

    5. Kein schöner Land - Volkslied

    6. Die Gedanken sind frei - Aus der Schweiz und dem Elsaß

    7. Der Wächter auf dem Türmlein saß - Aus Thüringen

    8. Alle Vögel sind schon da - Volkslied

    9. Der Kuckuck bleibt nicht still - Aus der italienischen Schweiz

    10. Da pacem Domine - Melchior Franck (1573-1639), Kanon

    11. Was mein Gott will - J. S. Bach aus der „Matthäus-Passion“

    12. Der Tausendfüßler Hannibal - Christoph Heimbucher

    TNC-1
    TNC-2
    TNC-3

  • MDR-Kinderchor

    17:00

    Der einzige Kinderchor der ARD ist in Leipzig zu Hause und bietet mittlerweile beinahe 200 jungen Sängerinnen und Sängern eine musikalische Heimat. Unter der Leitung des erfahrenen Musikers und Pädagogen Ulrich Kaiser eignen sie sich ein Repertoire von Gregorianik bis Jazz an und erhalten eine umfassende sängerische und chorische Ausbildung. Oft werden die Kinder schon im Alter von drei Jahren in den Vorchor aufgenommen und bleiben dem Konzertchor bis zum Schulabschluss erhalten.
    Das vielfältige Repertoire des Chores umfasst Kinderlieder, anspruchsvolle A-cappella-Musik und Uraufführungen ebenso wie chorsinfonische Werke oder Crossover-Projekte (»Kinder der Freiheit« mit Polarkreis 18, 2009). Neben regelmäßigen Konzerten überall in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen auch immer wieder Radio- und Fernsehproduktionen sowie CD-Aufnahmen auf dem Programm.
    Internationale Tourneen führten die jungen Sängerinnen und Sänger zu Konzerten, Schulprojekten und Workshops in die Schweiz, die USA, nach Australien, Polen und zuletzt nach Qatar.

    Es singt der Nachwuchschor 2 des MDR-Kinderchores
    Wieland Lemke, Leitung
    Christian Otto, Klavier

    Programm
    Aus Lieder aus der Kindheit von Arvo Pärt ( *1935):
    Nr. 2. Lied des Marienkäfers (mit Solo)
    Nr. 3. Die Frösche
    Nr. 6. Was braust er schön
    Nr. 8. Die Puppe hat keinen Namen
    Nr. 10. Liebes Büchlein
    Nr. 13. Der kleine Motorroller (mit Solo)
    Nr. 14. Lied des Atömchens

    Aus Besuch im Zoo von Hans Sandig (1914-1989):
    Nr. 1 Kommt mit, wir fahren in den Zoo
    Nr. 2 Teddy Brumm
    Nr. 3 Elefantenlied
    Nr.5 Storch Einbein
    Nr. 8 Pony Hopp
    Nr. 9 Es war einmal ein Regenwurm
    Nr. 14 Zebra Putzi

    Foto: Martin Klindtworth - fotomartinklindtworth.de
    Foto: Martin Klindtworth - fotomartinklindtworth.de


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Mi
    15
    Jun
    2016

    Musikando Geigenkinder

    16:00

    Es musizieren die Geigenkinder im Alter von 5 - 12 Jahren des Studios Musikando für Suzukiunterricht.

    Programm:

    • ...

    Musikando Geigenkinder
    Musikando Geigenkinder

    Musikando Geigenkinder
    Musikando Geigenkinder

    Musikando ist ein Studio für Suzuki-Unterricht. Es ist in Leipzig einzigartig. Kinder ab drei Jahren lernen hier das Geigen- oder Cellospiel nach der Suzuki-Methode. Die Kombination von Einzel- und Gruppenunterricht, das Lernen nach Gehör, die Einbeziehung der Eltern sind wichtige Bausteine der Suzuki-Methode, die besonders für Kinder geeignet ist.


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Gleichstimmiger Chor der Rudolf-Hildebrand-Schule

    17:00

    Im Gleichstimmigen Chor der Rudolf-Hildebrand-Schule Markleeberg singen in der Regel die Schülerinnen ab der Klassenstufe 8 und die Jungen, die ihren Stimmwechsel noch nicht begonnen haben. Das Repertoire umfasst zwei- bis sechsstimmige Literatur für Frauenstimmen vom Barock bis zur Moderne, die entsprechend altersspezifisch ausgewählt wird und a cappella als auch instrumentalbegleitet sein kann. Der gleichstimmige Chor stellt sein Können in eigenen Konzerten aber auch in gemeinsamen Auftritten mit anderen Chören dar. In Abständen nimmt der Chor an nationalen und internationalen Chortreffen, Musikfestivals und Chorwettbewerben teil. Fernsehproduktionen und Tonaufnahmen runden seine Arbeit ab. Der gleichstimmige Chor ist mehrfacher Preisträger renommierter Chorwettbewerbe.

    Programm
    Kume, kum Geselle min
    Java Jive
    O combien
    Hotaru koi
    Mein Schatz ist auf die Wanderschaft hin
    Es klappert die Mühle
    Kume, kum Geselle min I
    One voice
    Bumble Bee
    Esti Dal

    Tundra (Ola Gjeilo)
    Etnemen Vue lie (Frode Fjellheim)
    Ovos omnes (Tomaso da Victoria)
    Komm, süBer Tod (Bach/Knut Nystedt)
    Kume, kum Geselle min II (Helge Jung)
    Mit Lust tät ich ausreiten (Johannes Brahms)
    O come, let us sing (Egil Hovland)
    Voice Dance (Greg Jasperse)
    Mi'kmaq honour song (lydia Adams)

    Gleichstimmiger Chor RHS
    Gleichstimmiger Chor

    Gleichstimmiger Chor RHS
    LVZ-Artikel

  • Do
    16
    Jun
    2016

    Tanzerei Flugfisch

    16:30

    Die Tanzerei Flugfisch ist eine Schule für künstlerischen Bühnentanz: Ballett, Jazz Dance, Zeitgenössischer Tanz, Stepptanz, Hip Hop und Breakdance. Laien und Semi-Profis tanzen hier in entspannter Atmosphäre unter Leitung engagierter, professioneller Dozenten. Getreu dem Motto „Jeder kann tanzen!“ bietet die Tanzerei Flugfisch eine Vielzahl von Angeboten für alle Altersgruppen.
    Bei den Bachfestspielen ist die Tanzerei Flugfisch zum ersten Mal dabei. Die Tänzer/-innen sind im Alter zwischen 7 und 16 Jahren und haben gemeinsam mit Ihren Dozenten/-innen die Herausforderung angenommen, kurze Choreographien zu Werken von Bach einzustudieren. Felix Seifert , Kathleen Brautzsch und Gesa Volland zeigen mit Ihren Gruppen Breakdance, HipHop und Ballett.
    Mehr Infos gibt es hier: www.flugfisch.de

    Programm

    1. klassisches Ballett
    Choreographie: Gesa Volland
    Musik: Badinerie, J.S.Bach / Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 645, Amsterdam Baroque Orchestra

    2. HipHop Teens
    Choreographie: Kathleen Brautzsch
    Musik: Mr. Green - Eye for an eye (Konzert für Oboe und Violine BWV 10160)

    3. Break Dance
    Choreographie: Felix Seifert

    Tanzschule Flugfisch KinderBallett

  • Kammerchor der Waldorfschule

    17:30

    Der Kammerchor der Waldorfschule singt Stücke aus der Zeit der Renaissance bis hin zur Moderne.

    Programm
    Abendlied
    Arioso - Joh. Seb. Bach / Arr.: Walter Ehret
    Pater noster - Rolf Lukowsky
    Ubi caritas - Ola Gjeilo
    Sonet 76 - Hakan Parkman
    Madrigal - Texte: Wiliam Shakespeare
    Sonet 147, Solo: Miriam Behr
    Trost - Peter Michael Riehm
    Nacht - Peter Michael Riehm
    Verleih uns Frieden gnädiglich - F. Mendelssohn-Bartholdy
    Dirait-on - Morten Lauridsen
    Canon in D - Johann Pachelbel
    Exultate jubilate - Karl Jenkins
    Cantate Domino - Karl Jenkins
    Abendlied

    Kammerchor der Waldorfschule
    Kammerchor der Waldorfschule

    Kammerchor der Waldorfschule
    Kammerchor der Waldorfschule

    Der Kammerchor der Freien Waldorfschule Leipzig hat sich 2007 aus dem großen Oberstufenchor heraus gebildet. Er besteht heute aus 18 jungen Leuten, die teilweise die Schule bereits verlassen haben und zum Teil Oberstufenschüler sind.
    Eigene Konzerte z.B. in Rötha, aber auch Konzerte in der Schule zusammen mit den Schulchören gehören zum aktuellen Chorleben. Mehrere Chorreisen führten den Chor nach Böblingen, Stuttgart und Freiburg.

    Leitung: Steffi Gerber


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Fr
    17
    Jun
    2016

    Compass

    16:00

    Die sechsköpfige Band Compass zieht dieses Jahr mit dem Motto „Free Minds Not Markets“ durch die deutschen Clubs und Festivals. Jazzige Hip Hop-Beats mit
    ausgefeilten Bläsersätzen, souliger Gesang und schonungslos ehrlicher Rap machen den unverkennbaren Sound der Formation aus. Dabei werden Tanzbein und Geist
    gleichermaßen beansprucht. Die Botschaft ist klar: ein Aufruf zu Empathie und Menschlichkeit sowie die Rückeroberung aller Lebensbereiche, die unzulässigerweise von marktwirtschaftlichem Kalkül beherrscht werden.
    Compass sind Jonathan Fisher (comp, trp, voc), Jasmine Klewinghaus (voc), Lorenz
    Schönle (as), Paul Smirnov (keys, synth), Max Preiß (b) und Gerrit Stiehler (dr).

    Compass
    Compass

    Compass
    Compass

    Die Band: Trumpet, Composition, Lyrics - Jonathan Fisher / Vocals, Lyrics - Jasmine Klewinghaus / Saxophones - Lorenz Schönle / Fender Rhodes, Synthesizer - Olivia Wendlandt / Bass - Max Preiß / Drums - Gerrit Stiehler


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Die Querstreicher

    17:30Bachs Geheimnis

    Die „Querstreicher Engelsdorf“, ein Streicherensemble der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ sind „Bachs Geheimnis“ auf der Spur.

    Johann Sebastian findet seine Noten nicht und befragt alle seine Kinder. Diese äußern sich und antworten mit eigenen Kompositionen, die klingend vorgetragen werden. Was für eine Kinderschar! Hinterher sind die ZuhörerInnen klüger, aber ob die Noten gefunden werden? Die „Querstreicher Engelsdorf“ finden immer eine Lösung! Schließlich haben sie die Handlung erdacht und die Werke einstudiert! Kinder im Alter von 7-12 Jahren können ziemlich schlau sein!

    Programm
    Johann Sebastian Bach
    "Mer han en neue Oberkeet"
    aus der Bauernkantate BWV 212
    (arr. Katharina Mai-Kümmel)

    Wilhelm Friedemann Bach
    Menuet
    (arr. Ulrich Schliephake)

    Philipp Emanuel Bach
    Menuett
    (arr. Willy Schneider)

    Johann Sebastian Bach
    Musette aus der Englischen Suite Nr.3 BWV 808
    (arr. Renate Bruce-Weber)

    Johann Christoph Friedrich Bach
    Menuett I + II
    (arr. Gerd Ochs)

    Johann Christian Bach
    Duett Nr.6 für 2 Violinen, daraus Tempo di Menuetto und 2 Variationen
    (arr. Ulrich Schliephake)
    Violinsolo: Hannes Hochschild

    Johann Sebastian Bach
    Schlusschor aus der Bauernkantate BWV 212
    (arr. Katharina Mai-Kümmel)

    Querstreicher

  • Tanz- und Kunstakademie

    18:30

    Die Tanz-und Kunstakademie bildet seit vielen Jahren ,im Herzen Leipzigs, junge Tänzer und Tänzerinnen in den Bereichen Showtanz, Hip Hop und Breakdance aus. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Bereich Stepptanz und Irish Dance mit einer Ausbildung 2-3 mal wöchentlich. Stolz verweisen wir auf unsere Jugendgruppen, die seit 12 Jahren zusammen sind, an vielen Wettbewerben teilnahmen und zahlreiche Meistertitel erwarben.Nun gilt es, neue junge Talente zu entdecken und ebenso für Wettbewerbe , Auftritte und Meisterschaften zu begeistern.

    Tanz- und Kunstakademie Leipzig
    Tanz- und Kunstakademie Leipzig

    Tanz- und Kunstakademie Leipzig
    Tanz- und Kunstakademie Leipzig


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Sa
    18
    Jun
    2016

    Programmänderung: Streichquartett Con Passione

    14:00

    „con passione“ - das sind vier 15jährige Schülerinnen, die sich mit Leidenschaft der Musik für Streichquartett verschrieben haben. Dabei kommen die Klassiker dieses Genres -wie z.B. Mendelssohn und Mozart- ebenso wenig zu kurz, wie Arrangements aus dem Bereich der Rock-, Pop- und Tanzmusik.

    Die vier jungen Musikerinnen (Helene Bartolomäus, Hannah-Eliza Höpel, Johanna Kegel und Konstanze Pietschmann) waren schon bei verschiedenen Wettbewerben erfolgreich, so z.B. 2014 beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. 2015 erhielten sie den "Felix Mendelssohn Nachwuchsförderpreis für Kammermusik“ sowie einen 3. Preis beim Kammermusik-Wettbewerb „Musik aus Kommunen“. Gemeinsam mit Musikern des MDR Sinfonieorchesters spielt das Quartett in diesem Schuljahr drei Konzerte im Rahmen der CLARA-Schultour des MDR.

    "con passione" gibt regelmäßig Konzerte und umrahmt Veranstaltungen, z.B. im Alten und Neuen Rathaus, wo es mehrfach den Oberbürgermeister begeistern konnte. 2015 folgte das Quartett einer Einladung nach Prag, wo es den Neujahrsempfang der Sächsischen Vertretung musikalisch umrahmen durfte.

    Es spielen:
    Helene Bartolomäus - Violine
    Hannah-Eliza Höpel - Violine
    Johanna Kegel - Viola
    Konstanze Pietschmann - Violoncello

    Programm:
    J. S. Bach: "Herzlich lieb hab ich dich, o Herr" BWV 174/5
    Wolfgang Amadeus Mozart: aus Divertimento F-Dur KV 138 1. Satz Allegro
    Felix Mendelssohn Bartholdy: aus Streichquartett op. 80 Nr 6 f-moll 2. Satz Allegro assai
    John Miles / Gunter van Rompay (Arr.): Music
    Joey Tempest / Anthony Gröger (Arr.): Final Countdown
    A.G. Villoldo / Ernst-Thilo Kalke (Arr.): El Choclo
    Regine Nosske: El Conejito Escondido
    Edward Huws Jones: Tiger Prowl, Tiger Roar
    J. S. Bach: "Beweis dein´ Macht" BWV 6
    J. S. Bach: "Was Gott tut, das ist wohlgetan" BWV 12

    Con Passione

    Con Passione

  • Jazzchor Chornfeld

    15:00

    Der Jazzchor Chornfeld ist mit Ausschnitten seines neuen Programms "Voice Dance" auf der Bachspiele Bühne zu erleben! Neben einigen Chornfeld-Klassikern werden etliche neue Stücke aus dem Bereich des A Cappella Jazz und Pop in dreieinhalb Sprachen und bis zu 11-stimmigen Arrangements das Rampenlicht erblicken. Außerdem setzt der Jazzchor seine auf großen Anklang gestoßene Tradition fort und kleidet ein weiteres deutsches Volkslied in ein stimmungsvolles Jazzgewand.

    Jazzchor Chornfeld
    Jazzchor Chornfeld

    Jazzchor Chornfeld
    Jazzchor Chornfeld


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • molllust

    16:30

    Neue Wege beschreitet in diesem Jahr molllust mit ihrem Akustik-Programm, bei dem sehr viel leisere Töne zu hören sein werden, als man sonst von dieser Opera-Metal-Band erwarten kann. In der Besetzung 2 Violinen, Viola, Cello, Kontrabass, Akustikgitarre, Klavier, Perscussion und Gesang zeigt die Band eine ganz neue und spannende Seite und präsentiert dieses Programm nach dem Auftritt beim Wave-Gotik-Treffen erst zum zweiten mal der Öffentlichkeit.

    molllust
    molllust


    <- Zurück zur Programmübersicht

  • Musik- und Kunstschule Jena - Missa in Jazz

    17:30Jazzmesse des zeitgenössichen Komponisten Peter Schindler

    25 jugendliche Sänger und Musiker der Musik- und Kunstschule Jena interpretieren die Missa in Jazz des zeitgenössichen Komponisten Peter Schindler.
    Es wird ein Konzert der besonderen Art: Ein Chor, bestehend aus Gesangssolisten der Gesangsklasse von Ines Agnes Krautwurst singt die »Missa in Jazz« von Peter Schindler (Uraufführung 2001). Begleitet von Klaus Wegener (Saxophon), Konstantin Erhardt (Orgel) und Kay Kalytta (Percussion) – unter der Leitung von I. A. Krautwurst.

    Das Projekt wurde erarbeitet an der Musik- und Kunstschule Jena und entspringt der genreübergreifenden Gesamtidee »Jazz meets Schubert« mit dem Chor für die Schubert-Messe, dem Orchester der Musik- und Kunstschule Jena, dem Jazz-Messe-Chor und der Jazzband.

    11-Interessante Blickwinkel im Bahnhof

  • Fr
    09
    Jun
    2017

    MDR-Kinderchor

    16:00

    J. S. Bach: Auszüge aus der Bauernkantate (BWV 212)
    Ouvertüre
    Mer hahn en neue Oberkeet
    Es nehme zehntausend Dukaten

    J. S. Bach
    Instrumentalstück (n.n.)

    Hans Sandig: Zoo-Kantate
    Auftrittslied
    Elefantenlied
    Pony Hopp
    Der Regenwurm

    Instrumentalstück (n.n.)

    Volkslieder
    Au clair de la lune
    Es führt über den Main
    Fröhlicher Nachbar

    Instrumentalstück (n.n.)

    J. S. Bach
    Mer han en neue Oberkeet
    Wir gehen nun, wo der Tudelsack


    Es singt der MDR-Kinderchor

    Solisten: Ulrike Wolf - Flöte, Christian Otto - Klavier

    Dirigent: Wieland Lemke

    Der einzige Kinderchor der ARD ist in Leipzig zu Hause und bietet mittlerweile beinahe 200 jungen Sängerinnen und Sängern eine musikalische Heimat. Unter der Leitung des erfahrenen Musikers und Pädagogen Ulrich Kaiser eignen sie sich ein Repertoire von Gregorianik bis Jazz an und erhalten eine umfassende sängerische und chorische Ausbildung. Oft werden die Kinder schon im Alter von drei Jahren in den Vorchor aufgenommen und bleiben dem Konzertchor bis zum Schulabschluss erhalten.
    Das vielfältige Repertoire des Chores umfasst Kinderlieder, anspruchsvolle A-cappella-Musik und Uraufführungen ebenso wie chorsinfonische Werke oder Crossover-Projekte (»Kinder der Freiheit« mit Polarkreis 18, 2009). Neben regelmäßigen Konzerten überall in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen auch immer wieder Radio- und Fernsehproduktionen sowie CD-Aufnahmen auf dem Programm.
    Internationale Tourneen führten die jungen Sängerinnen und Sänger zu Konzerten, Schulprojekten und Workshops in die Schweiz, die USA, nach Australien, Polen und zuletzt nach Qatar.

  • Videoeinspiel mit Konzerten der Vorjahre

    17:00

    Der finnische Knabenchor "Cantoes Minores" kann sein geplantes Konzert bei den BachSpielen leider nicht aufführen.

    Wir zeigen stattdessen Video mit Konzerten der BachSpiele aus den Vorjahren.

  • Die Querstreicher (Streichensemble)

    18:00

    Musiktheaterstück "Frederick" von Hella Hartung-Ehlert für Streicher
    Ein Stück rund um das gleichnamige Kinderbuch von Leo Leonni, in dem es um eine Gruppe von Mäusen und ihrer Vorratshaltung für den Winter geht.

    J.S. Bach "Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach" (1925)

    Bist du bei bei mir (BWV 508) Arr.Sven Schreiber
    Menuet G-Dur Arr. Ulrich Schliephake
    Musette D-Dur Arr. Ulrich Schliephake


    Die Querstreicher Engelsdorf sind eine Streichergruppe mit Kindern zwischen 7 und 12 Jahren. Ihr Repertoire umfasst Klassik, Volksmusik, Pop und moderne Musik. Sie proben unter Leitung von Ulrich Schliephake regelmäßig in der Musikschule Leipzig.

  • Sa
    10
    Jun
    2017

    Thomaner-Nachwuchschor

    11:00

     

     

    • Frau Musica singt "Die beste Zeit im Jahr ist mein"
      T:  Martin Luther (1483-1546) 1538, M: Volksweise

    • Verleih uns Frieden gnädiglich
      T: Martin Luther (1483-1546), M: Matthias Nagel (*1958) 2002/2006

    • Geh aus, mein Herz, und suche Freud
      T: Paul Gerhardt 1653, M: August Harder  vor 1813
    • Die güldne Sonne
      Johann Sebastian Bach - Georg Christian Schemelli aus: „69 Geistliche Lieder und Arien“
    • Ach Gott, vom Himmel sieh darein und laß dich des erbarmen
      T und M: Martin Luther 1524
    • Nun freut euch, lieben Christen g`mein
      T und M: Martin Luther 1523
    • Dir, dir, Jehova, will ich singen
      Johnn Sebastian Bach-Geord Christian Schemelli aus: „69 Geitliche Lieder und Arien“
    • Was mein Gott will, das g’scheh allzeit
      Johann Sebatian Bach, Choral aus der Matthäus-Passion BWV 244
    • Dona nobis pacem
      Kanon (mündlich übrliefert)

    Thomaner-Nachwuchschor der Anna-Magdalena-Bach Schule Leipzig

    Leitung: Lara Toschev

    Der ThomanerNachwuchsChor (Knabenchor) der Anna-Magdalena-Bach-Schule (Grundschule der Stadt Leipzig) versteht sich als Nachwuchsschmiede für den Thomanerchor Leipzig.
    Der Knabenchor besteht zur Zeit aus 54 Thomaneranwärter der Klassen 1-3, die sich neben der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung für den Thomanerchor mit großer Freude dem gemeinsamen Singen widmen.

    Seit 20 Jahren existiert im Bereich der Nachwuchsförderung eine enge Kooperation der Anna-Magdalena-Bach-Schule mit dem Thomanerchor sowie mit der Thomasschule zu Leipzig (Gymnasium der Stadt Leipzig ).
    Jedes Jahr werden etwa 25-30 Jungen mit besonderer musikalischer und stimmlicher Begabung aus dem gesamten Stadtgebiet Leipzig eingeschult.

    Die Thomaneranwärter werden in den Fächern Stimmbildung, Musiktheorie, Klavier, Musikgeschichte und Chor von Musikpädagogen des Thomanerchores ausgebildet.
    Seit dem Schuljahr 2013/14 lernen auch Mädchen gemeinsam mit den Thomaneranwärtern in einer „Thomanerklasse“ und werden parallel zu den Jungen im Chorgesang unterrichtet.
    Dieses besondere Ausbildungsangebot ist während der Unterrichtszeit in den schulischen Alltag eingebunden. Auf dieser Grundlage wird die musikalische Förderung des Thomanernachwuchses intensiviert und die Anna-Magdalena-Bach-Schule zu einem Nachwuchszentrum für den Thomanerchor etabliert mit dem Ziel der bestmöglichen Auswahl von Thomaneranwärtern für den Thomanerchor.
    Seit September 2013 wird der Chor von Lana Toschev, Musikpädagogin des Thomanerchores, geleitet.
    Der bei mehreren Chorwettbewerben preisgekrönte ThomanerNachwuchsChor ist ein fester Bestandteil des Leipziger Musiklebens und repräsentiert die Anna-Magdalena-Bach-Schule sowie die Stadt Leipzig auch überregional.

  • Lucie Bartholomäi (Violine)

    12:00

     

    • Charles-Auguste de Bériot
      Scène de ballet, Op.100
    • Johann Sebastian Bach
      Sonate G-Dur für Violine und Klavier BWV 1021, Adagio, Vivace, Largo, Presto

    Lucie Bartholomäi, Violine
    Verena Louis: Klavier

    Lucie Bartholomäi ist eine junge, hochbegabte Geigerin aus dem Erzgebirge. Ihr Ausnahmetalent hat ließ sie bereits mehrere Preise gewinnen. Seit 2014 ist sie Jugendstudentin an der Hochschule für Musik Leipzig.

  • Jugendstreichorchester der Musikschule

    13:00

     

    • Johann Sebastian Bach
      Brandenburgisches Konzert Nr. 3 (BWV 1048)
    • Felix Mendelssohn-Bartholdy
      Streichersinfonie Nr.III

    Jugendstreichorchester der Musikschule Leipzig Johann Sebastian Bach

    Leitung: Sven Schreiber

    Das Jugendstreichorchester besteht aus ca. 30 Kindern und Jugendlichen im Alter von 13 - 25 Jahren unter der Leitung von Sven Schreiber. Gegründet wurde es bereits 1970 an der Musikschule "Ottmar Gerster" des Landkreises Leipzig.

  • Dale Henderson (Cello solo)

    14:00

     

    J. S. Bach
    6 Préludes aus Cellosuite Nr. 1 - 6


    Dale Henderson, Cello

    Dale Henderson erlangte internationale Bekanntheit durch seine Idee des Musikfomats "Bach in the subways", ein Soloprojekt, das klassische Musik zu neuem Publikum bringen sollte :

    Musicians: pick any subway station & any time between 12:00 a.m. and 11:59 p.m. on Monday, March 21, play Bach, and when people try to give you money don't take it. Just tell them it's Bach's birthday, and to enjoy the music. This is Bach in the Subways Day! If interested contact me.…

    Er begann Cello zu studieren, als er fünf war. Im Jahr 1993 besuchte Dale, auf Einladung von Sir Yehudi Menuhin, die Internationale Menuhin Musikakademie in Gstaad, Schweiz und von 1996 bis 2000 erwarb er den Bachelor of Music am Bostoner New England Konservatorium. Er studierte dann in Paris, später folgte ein Master of Music bei UCLA. Von 2004 bis 2008 diente Dale als Cello-Fakultät im Community Music Center von Boston, eine Schule, die sich dafür einsetzt, qualitativ hochwertige klassische Musikerziehung für alle zu machen.

  • Con Passione (Streichquartett)

    15:00

     

    Johann Sebastian Bach

    Kunst der Fuge, daraus Contrapunctus 1 und 4
    Air aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068

    Ludwig van Beethoven

    Streichquartett C-Moll op. 18 Nr. 4, daraus 3. Satz Menuetto

    Dimitri Schostakowitsch

    Streichquartett Nr 8 Op. 110, daraus 1. Satz Largo und 2. Satz Allegro molto

    Zoltán Kodaly

    Streichquartett Nr. 1 Op. 2, daraus 3. Satz Presto

    Johann Christian Bach

    Quartett F-Dur Op. 8 Nr. 4 (1. Allegro, 2. Minuetto con variazioni)


    Helene Bartolomäus - Violine
    Hannah-Eliza Höpel - Violine
    Johanna Kegel - Viola
    Konstanze Pietschmann - Violoncello

    „con passione“ - das sind vier 16jährige Schülerinnen, die sich mit Leidenschaft der Musik für Streichquartett verschrieben haben. Dabei kommen die Klassiker dieses Genres -wie z.B. Mendelssohn und Mozart- ebenso wenig zu kurz, wie Arrangements aus dem Bereich der Rock-, Pop- und Tanzmusik.

    Die vier jungen Musikerinnen (Helene Bartolomäus, Hannah-Eliza Höpel, Johanna Kegel und Konstanze Pietschmann) waren schon bei verschiedenen Wettbewerben erfolgreich, so z.B. 2014 beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. 2015 erhielten sie den "Felix Mendelssohn Nachwuchsförderpreis für Kammermusik“ sowie einen 3. Preis beim Kammermusik-Wettbewerb „Musik aus Kommunen“. Gemeinsam mit Musikern des MDR Sinfonieorchesters spielt das Quartett in diesem Schuljahr drei Konzerte im Rahmen der CLARA-Schultour des MDR.

    "con passione" gibt regelmäßig Konzerte und umrahmt Veranstaltungen, z.B. im Alten und Neuen Rathaus, wo es mehrfach den Oberbürgermeister begeistern konnte. 2015 folgte das Quartett einer Einladung nach Prag, wo es den Neujahrsempfang der Sächsischen Vertretung musikalisch umrahmen durfte.

  • Musikando Geigenkinder

    16:00

     

    Johann Sebastian Bach

    Menuett I
    Menuett III
    Marsch in G
    Menuett in C
    Musette in G
    Gavotte in g-moll
    Menuett II
    Musette in D

    French Folk Song (Volkslied)
    Tante Rhody (Volkslied)


    Musikando ist ein Studio für Suzuki-Unterricht. Es ist in Leipzig einzigartig. Kinder ab drei Jahren lernen hier das Geigen- oder Cellospiel nach der Suzuki-Methode. Die Kombination von Einzel- und Gruppenunterricht, das Lernen nach Gehör, die Einbeziehung der Eltern sind wichtige Bausteine der Suzuki-Methode, die besonders für Kinder geeignet ist.

  • Deutsch-Finnische Chorakademie

    17:00

     

    Jean Sibilius

    Chorlieder a cappella
    Drömmarna (Träume) für gemischten Chor a cappella
    Sydämeni Laulu op. 18/6 (1898, rev. 1904)
    Rakastava (Der Liebende) op. 14 für gemischten Chor a cappella

    Johann Sebastian Bach

    Komm, Jesu, komm, BWV 229
    Motette für 2 vierstimmige Chöre

    Felix Mendelssohn Bartholdy

    Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, MWV B 53
    Motette für achtstimmigen Chor


    Deutsch - Finnische Chorakademie

    Dirigent: Daniel Reuss

    Dominante

    gehört zu den bekanntesten gemischten Chören Finnlands. Gegründet 1975 als Studentenchor an der Technischen Universität Helsinki, besteht das Ensemble vornehmlich aus Studierenden der Universitäten von Aalto und Helsinki sowie der Sibelius-Akademie. Seit 1981 wird Dominante von Seppo Murto dirigiert. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich der Chor zu einem begehrten Klangkörper dank seines vielseitigen Repertoires, das von traditioneller bis zu zeitgenössischer Musik und von Musical bis zu Werken mit Orchestern reicht. In letzter Zeit arbeitete Dominante mit der Finnischen Nationaloper, dem Finnischen Radio-Sinfonieorchester, den Helsinkier Philharmonikern und mit Dirigenten wie Jukka-Pekka Saraste, Leif Segerstam oder Helmuth Rilling zusammen. 2007 trat der Chor in der Royal Albert Hall in London mit dem Lahti Symphony Orchestra auf; 2012 nahm er am Hong Kong Arts Festival teil.

    Kammerchor der Stadt Leipzig

    Der gemischte Kammerchor der Stadt Leipzig besteht aus ca. Sängern ab 16 Jahren. Er gastiert jährlich bei den Sabinchenfestspielen in Treuenbrietzen, gestaltet Abendgottesdienste in der Leipziger Thomaskirche sowie Friedensgebete in der Nikolaikirche. Sein Repertoire ist vielseitig und reicht vom Volkslied über klassische und romantische Chorsätze sowie Jazz bis hin zu Filmmusik. 2007 sang der Kammerchor der Stadt Leipzig im Gewandhaus Kantaten von J. S. Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy sowie das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns. 2008 und 2009 begleitete der Kammerchor in Fusion-Konzerten den indischen Geigenvirtuosen Subramaniam und die Bollywoodsängerin Kavita Krishnamurti. 2009 führte eine Konzertreise die jungen Sänger nach Italien; außerdem waren sie an der Aufführung von »Symphonic Pink Floyd« im Gewandhaus beteiligt. Seit 2016 leitet Sven Kühnast das Ensemble.

     

  • Komm, Sing mit uns! Mitsingkonzert

    18:00

    Erstmals gibt es ein Mitsingkonzert bei den BachSpielen ! Mit der Unterstützung eines Chores und eines Kammerorchesters wollen wir gemeinsam mit unserem Publikum singen.
    (Noten-/Texthefte werden vorher verteilt oder können hier heruntergeladen werden).

    Programm

    1. Kantate: Wachet auf, ruft uns die Stimme (Musik: J. S. Bach BWV 140) - Choral: Wachet auf

    2. Heidenröslein (Text: J. W. v. Goethe, Satz: Wilhelm Weismann)

    3. Nun ruhen alle Wälder (Text: Paul Gerhard, Satz: J. S. Bach)

    4. Ein feste Burg ist unser Gott (Text: Martin Luther, Satz: Hans Georg Haßler)

    5. Verleih uns Frieden gnädiglich (Text: Martin Luther, M: F. Mendelssohn Bartholdy)

    6. Kraut und Rüben haben mich vertrieben, Kanon (Text: Volksweise, Musik: J. S. Bach)

    7. Der Mond ist aufgegangen (Text: Matthias Claudius, Satz: Max Reger)

    8. Kantate: Wachet auf, ruft uns die Stimme (Musik: J. S. Bach BWV 140) - Choral: Gloria sei dir gesungen

    Musikalische Leitung: Steffi Gerber

    Chor und Orchester der Freien Waldorfschule Leipzig

    Solist: Kammersänger Martin Petzold - Schirmherr der BachSpiele

  • So
    11
    Jun
    2017

    Tanzperformance Musikschule J. S. Bach

    14:00

     

    Schüler der Musikschule Johann Sebastian Bach Leipzig tanzen zu Musik von Johann Sebastian Bach

  • Juliette Rahon (Tanz)

    15:00

    Juliette Rahon tanzt zur Cellosuite Nr. 2 von Johann Sebastian Bach. Am Cello wird sie begleitet von Léonard Frey-Maibach (Erster Solo-Cellist des Gewandhausorchester Leipzig).


    Juliette Rahon wurde 1991 in Frankreich geboren und begann
    früh zu tanzen. Von August bis Oktober 2016 kamen im
    Soziokulturellen Projekt "Der weiße Fleck" über 90 in Leipzig
    lebende Menschen verschiedener Herkunft und Generationen
    zusammen, um sich – inspiriert durch die Suiten für Violoncello
    von Johann Sebastian Bach – mit der eigenen Identität und dem
    vermeintlich Fremden auseinanderzusetzen. Daraus entstanden
    Theater- und Tanzszenen, von denen sie heute einiges zeigt. Am
    Cello begleitet sie Léonard Frey-Maibach.
    Léonard Frey-Maibach wurde 1991 in Lyon in eine Musikerfamilie
    geboren. Mit 8 Jahren begann er beim Solocellisten des "Orchestre
    National de Lyon" Fernando Rapetti, Violoncello zu spielen. Bereits
    mit 15 Jahren erhielt er gemeinsam mit Prof. Patrick Gabard den 1.
    Preis des "Conservatoire de Lyon". 2014 wurde Léonard Frey-Maibach Stellvertretender Erster Solocellist des Gewandhausorchesters unter  der  Leitung  von  Riccardo  Chailly  und  im  August  2015  auch  Erster  Solocellist  des renommierten Klangkörpers.

  • La protezione della Musica

    16:00

    "Polyhymnia" - das geistliche Konzert

    Es erklingen kleine geistliche Konzerte des bekennenden Lutherfans Michael Praetorius sowie seiner Zeitgenossen Heinrich Schütz und Thomaskantor Johann Hermann Schein. Die frühbarocke Musik greift teils auch lutherische Choralmelodien auf.

     

    Besetzung:

    Janne Munkwitz, Virginia Schmidt | Block- und Traversflöten

    Wiebke Heilmann, Anne Jagusch | Barockviolinen

    Alice Stoye, Alma Stoye | Gamben

    Martin Steuber | Theorbe

    Tom Werzner | Orgelpositiv/ Regal/ Cembalo

    Johanna Jäger, Solveig Luft | Sopran

    Johann Beyer | Tenor

    Jeroen Finke | Tenor & Leitung

  • Kammerchor Waldorfschule Leipzig

    17:00

     

     

    Music for a while -  H. Purcell / Bearb.: Gunnar Eriksson - Solo: Antonia Luckner

    Canon in D - J. Pachelbel / Arr.: Noel Goemanne

    Die goldene Wolke schlief - Peter I. Tschaikowksy

    Tebje pajom - D. Bortnianski / Satz: Hans-Joachim Rolf

    Ubi caritas - Ola Gjeilo

    Coming home - Jay Althouse - Solo: Antonia Luckner

    Cantate Domino - Karl Jenkins

    Exultate, jubilate - Karl Jenkins

    Rhythm of life - Cy Coleman / Arr.: Richard Barnes

    Gloria aus Kanatate Wachet auf, ruft uns die  Stimme - Johann Sebastian Bach

     


    Kammerchor der Freien Waldorfschule Leipzig

    Leitung: Steffi Gerber

  • Fr
    08
    Jun
    2018

    MDR-Kinderchor

    16:00

    Der einzige Kinderchor der ARD ist in Leipzig zu Hause und bietet mittlerweile beinahe 200 jungen Sänger/-innen eine musikalische Heimat. Das vielfältige Repertoire des Chores umfasst Kinderlieder, anspruchsvolle A-cappella-Musik und vieles mehr.

    Der Chorleiter Wieland Lemke begann seine musikalische Ausbildung im Knabenchor der Jenaer Philharmonie. In Weimar studierte er Dirigieren bei Prof Puschbeck, anschließend Schauspiel am Center for Creativity and Theatre in Kopenhagen.

    Nach Abschluss seines Gesangsstudiums in Leipzig bei Prof. Friedemann Röhlig, war er Mitglied des Thüringer Opernstudios bei Prof H.J. Beyer.

    Verschiedene Engagements führten ihn an die Leipziger Oper, das DNT Weimar, sowie die Theater Erfurt, Nordhausen, Rudolstadt, Bamberg, Konstanz und die Neuköllner Oper Berlin.

    Ein besonderer Erfolg war die Co-Produktion der Bayrischen Staatsoper München und dem Berliner Radialsystem V Intrigo Internazionale nach Mozarts Le nozze unter der Regie von J. Müller, in der er den Comte Almaviva sang. Solistisch arbeitet er im Konzertfach gemeinsam mit Ton Koopmann und dem Gewandhausorchester Leipzig sowie mit René Jacobs und der Akademie für Alte Musik Berlin.

    Dirigentisch arbeitet er daneben mit dem MDR-Kinderchor & dem MDR-Rundfunkorchester und leitet regelmäßig CD- und Fernseh-Produktionen sowie Konzerte.

     

    Programm

    1. The Piper o'Dundee, aus: scottish songs
    2. Wunder-Eulenmoritat, G. Kretschmar
    3. Gar nicht weit von Hexenkirch, G. Kretschmar
    4. Elefantenlied, H. Sandig
    5. My Love is like a red, red rose, R. Burns
    6. Banuwa, Afrikanischer Kanon
    7. Pony Hopp, H. Sandig
    8. Auld Lang Syne, R. Burns

    Klavierbegleitung: Andreas Mitschke

     

     
  • Musikinsel

    17:00Hauptbahnhof Leipzig, Osthalle

    Die Musikinsel ist eine kleine Musikschule in Plagwitz, Leipzig. Sie bietet seit Juli 2017 Geigen-, Klavier- und Theorieunterricht für Kinder und Jugendliche. Herr Sánchez, Frau Faynberg und Herr Strongylis sind erfahrene Musiker/-innen und Pädagog/-innen, die seit 2010 erfolgreich in Leipzig zusammen arbeiten. In einer freundlichen und gemütlichen Atmosphäre können hier Schüler/-innen Geige mit der Suzuki-Philosophie, Klavier mit der russischen Seele und Musiktheorie mit Schwerpunkt auf Rhythmus und Singen lernen. Der Fokus liegt auf den Lernenden und ihrer musikalischen Entwicklung. Mit Spaß und Verantwortung werden Grundlagen des Musizierens und des Musiklebens weiter gegeben.

    Kinder können ab dem 3. Lebensjahr Geige und ab dem 5. Lebensjahr Klavier und Musiktheorie lernen.

     

    Programm

    J. S. Bach:

    Musette in D-Dur (Nr. 4) 
    Musette in D-Dur (Suzuki Heft 2) 
    Menuett in G-Dur (Suzuki Heft 3)
    Menuett in G-Dur (Suzuki Heft 1)

    Suzuki Heft 1:
    Allegro
    Lang, lang ist es her 
    Alle Vögel sind schon da!
    Tante Rhody
    Fuchslied
    Hänschen klein
    Leuchte, leuchte kleiner Stern
    Französisches Volkslied

  • Jugendstreichorchester der Musikschule "Johann Sebastian Bach"

    18:00

    Im Jugendstreichorchester der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ musizieren Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren, die bereits mehrere Jahre Orchestererfahrung besitzen. Unter der Leitung von Sven Schreiber werden regelmäßig Konzertprogramme erarbeitet, die vom Frühbarock bis in die Gegenwart reichen. Vorrangige Ziele sind eine einheitliche Klangkultur und klare musikalische Gestaltung sowie das Kennenlernen der je nach Epoche verschiedenen Spielweisen.

    Das Jugendstreichorchester fährt jährlich auf ein intensives Probenwochenende und gestaltet jährlich ca. fünf Konzerte im Raum Leipzig. Konzertreisen führten das Orchester darüber hinaus nach Belgien und Österreich.

    Das Jugendstreichorchester probt donnerstags von 17:15 bis 20 Uhr im Kurt-Masur-Saal der Musikschule Leipzig in der Petersstraße 43.

     

    Programm

    Johann Sebastian Bach: "Jesus bleibet meine Freude" - Choral aus der Kantate 147, Violoncello-Solo - Lea Alfaenger

    Benjamin Britten: "Simple Symphony" 
    1. Boisterous Bourree  |  2. Playful Pizzicato   |  3. Sentimental Sarabande  |  4. Frolicsome Finale

    Johann Sebastian Bach: "Air" aus der Orchestersuite für Streicher in D-Dur

  • Sa
    09
    Jun
    2018

    Thomaner Nachwuchschor

    12:002

    Der ThomanerNachwuchsChor versteht sich als Nachwuchsschmiede für den Thomanerchor Leipzig. Der Knabenchor besteht zurzeit aus 54 Thomaneranwärtern der Klassen 1-3 der Anna-Magdalena-Bach-Schule. Leiterin des Thomanernachwuchschores und des Vorschulchores ist Konstanze Topfstedt.

     

    Programm

    Begrüßungslied:  Und einer ruft es dem andern zu

    Komm lieber Mai und mache
    Es tönen die Lieder
    Nun will der Lenz uns grüßen
    Singt ein Vogel

    Wenn die Veilchen erst blüh´n
    Der Winter ist zu Ende Lin verno el (ital)
    Sommerpsalm (S-165)
    u pocito cantas

    Gloria, gloria
    Die güldene Sonne (mit Oberstimme)
    Alles ist an Gottes Segen / Meinem Gott gehört die Welt
    Lobet den Herrn, meine Seele

    Geh aus mein Herz (2-stimmig)
    Gott hat mir längst einen Engel gesandt
    Strahlen brechen viele (mit Oberstimme)
    Dona nobis pacem

    Congamann
    Dracula-Rock
    Sommer

  • Ensemble Conversalis

    13:002,5

    fünfstimmiges Männerensemble a-cappella

    Das Ensemble Conversalis, bestehend aus fünf ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchores, gründete sich 2014 im Zuge choreigenener Hausmusikabende und entstand aus der Idee heraus, sich neben der Sakralmusik im Chor auch mit popkulturellen Werken auseinanderzusetzen. Unter diesen fanden sich auch Kompositionen von Billy Joel oder den Comedian Harmonists. Aus den anfangs wechselnden Besetzungen kristallisierte sich die jetzige Formation schnell heraus. Mit einem weltlich orientierten Programm von Klassik bis Moderne steht das Ensemble Conversalis regelmäßig bei privaten Feiern wie Geburtstagen, Hochzeiten und Firmensitzeröffnungen auf kleinen Bühnen. Im Sommer 2017 veranstaltete das Ensemble seine erste Konzertserie, bei der es mit einem gemischten geistlichen Programm unter dem Titel „Thank you, dear Lord, for music“ in mehreren Leipziger Kirchen, unter anderem der Michaeliskirche und der Lutherkirche, auftrat. Zudem präsentierte es im Januar 2018 ein Neujahrskonzert gemeinsam mit dem italienischen Chor „Nova Symphonia Patavina“ aus Padua.

    Besetzung: Johann Jakob Winter, Tenor 1 | Johann Beyer, Tenor 2 | Benedikt Pilz, Bariton | Franz Gischke, Bass 1 | Konstantin Schmidt, Bass 2

     

    Programm

    Hans Leo Hassler (1564 - 1612): Cantate Domino canticum novum

    Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 -1847): Periti autem fulgebunt

    Antonio Lotti (1667 - 1740): Vere languores nostros

    Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Bist du bei mir
    Bearbeitung: Georg Schumann (1866 - 1952)

    Carl Heinrich Graun (1701 - 1759):  Auferstehung

    Josquin Des Prez (1450/1455 - 1521): Domine Dominus noster

    Georg Christoph Biller (*1955): Botschaft des Jesaja

    Gustav Schreck (1849 - 1918): Wer nur den lieben Gott lässt walten

    Mary K. Coffman: Thank you, dear Lord, for music

  • La Musika & das Suzuki Ensemble der Musikschule der Hofer Symphoniker

    14:00

    La Musika aus Leipzig und das Suzuki Ensemble der Musikschule der Hofer Symphoniker werden heute zusammen musizieren. Beide Ensembles unter Leitung von Iokine Iturriagagoitia, Kajana Packo (Leipzig) und Harriet Schickentanz (Hof) arbeiten nach der Suzuki Methode, der sogenannten Muttersprachen-Methode. Kinder im Alter von 5-15 Jahren musizieren mit Freude und zeigen ihr Können.

     

    Programm

    Irisch Fiedler                           

    Walzer,  J. Brahms

    Menuett,  J.S. Bach

    Pipi Langstrumpf

    „Csardas“,  Andrea Holzer-Rhomberg

    Sakura

    Lang Lang ist es her,  Volkslied

    Alle Vögel,  Volkslied

    Twinkle,  S. Suzuki

    Little Fandango,  M. Mclean 

  • Lucie Bartholomäi

    15:003

    Lucie Bartholomäi (14) ist eine junge, hochbegabte Geigerin aus dem Erzgebirge. Sie ist Preisträgerin mehrerer Talentwettbewerbe und wurde mit 10 Jahren in die Begabtenklasse des Freistaates Sachsen aufgenommen. Mit 11 Jahren absolvierte sie erfolgreich die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater „Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig und ist seitdem Jungstudentin bei Prof. Friedemann Wezel. Lucie ist Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“, Stipendiatin der Sächsischen Mozartgesellschaft und Mitglied beim Landesjugendorchester Sachsen.

     

    Programm

    Johann Sebastian Bach
    Chaconne aus der Partita d-Moll für Violine Solo, BWV 1004

    Erich Wolfgang Korngold
    Violinkonzert in D-Dur, op.35, Moderato nobile
    Klavier: Verena Louis

     

  • Streichquartett "Crazy Harmony"

    16:004

    Das Streichquartett "Crazy Harmony" ist ein Kammermusikensemble der Musikschule Leipzig "Johann Sebastian Bach". Die vier Schülerinnen spielen seit Sommer 2017 zusammen und widmen sich unter der Leitung von Marie Smalla den besonderen Herausforderungen des Streichquartett-Spiels. Neben der Kammermusik spielen die Jugendlichen in verschiedenen Orchestern, wie z.B. dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig, den Landstreichern Sachsen und der Deutschen Streicherphilharmonie.

    Besetzung: Rahel Weiler, Violine | Amira Kamil, Violine | Elisa Olbrich, Viola | Diana Moldovan, Violoncello

     

    Programm

    Johann Sebastian Bach / Ulrich Breyer (Arr:): "O Lamm Gottes, unschuldig" BWV 618 aus dem Orgelbüchlein

    Wolfgang Amadeus Mozart: 1. Satz Presto aus dem Streichquartett G-Dur KV 156

    Frank Bridge: 1. Satz Andante moderato aus Novelletten für Streichquartett

    Ignaz Lachner: 3. Satz Scherzo und 4. Satz Finale aus Streichquartett a-moll Op. 105

    Johann Sebastian Bach / Alexander Graf (Arr.): Air aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068

  • Ensemble Voicemade

    17:00

    sechsstimmiges gemischtes a-cappella Ensemble

    Die Begeisterung für a-cappella-Musik führte 2017 sechs junge Sängerinnen und Sänger zusammen. Geprägt durch die Breite der Leipziger Chorlandschaft – Thomanerchor, amici musicae, Opernjugendchor und schola cantorum – widmen sich die jungen Musiker/-innen einem bunten musikalischen Spektrum. Neben einem Weihnachtsprogramm brachte das Ensemble bisher ein weltlich-beschwingtes Repertoire von Madrigalen der Renaissance bis hin zu Songs der Beatles auf die Bühne. Nach Auftritten bei Empfängen, Geburtstagsfeiern und anderen privaten Veranstaltungen gaben die jungen Musiker/-innen im März ihre ersten eigenen Konzerte zur Passionszeit. Bevor das Ensemble im Juli eine Konzertreise nach Bayern antritt präsentiert sich Voicemade nun bei den BachSpielen.

    Besetzung: Agnes Hain, Sopran 1 | Johanna Jäger, Sopran 2 | Friedemann Meinhardt, Alt | Johann Jakob Winter, Tenor | Aaron Müller, Bariton | Vincent Berger, Bass

     

    Programm

    Paul Drayton (*1944): Masterpiece

    Billy Joel (*1949)/ Arr. Bob Chilcott (*1955): And so it goes

    John Lennon,  Paul McCartney/ Arr. The King´s Singers: Blackbird

    John Legend (1978)/ Arr. Andreas Schmitt: All of me

    Richard Genée (1823-1895): Insalata Italiana

  • Komm, sing mit uns! Das Mitsingkonzert der BachSpiele

    18:00

    Unterstützt vom Chor und dem Orchester der Waldorfschule Leipzig möchten wir mit Ihnen singen.

    Notenhefte liegen vor Ort aus und Sie können das Heft hier herunterladen (PDF ca. 2,3 MB).

     

    Programm

    Was Gott tut, das ist wohlgetan

    Viva la Musica - Kanon zu 3 Stimmen

    Wenn alle Brünnlein fließen

    Kein schöner Land

    Geh aus mein Herz

    Ännchen von Tharau

    Tanzen und Springen

    Der Lindenbaum

    Nun ruhen alle Wälder

    Kraut und Rüben - Kanon zu 2 Stimmen

    Die Gedanken sind frei

    Abschied vom Walde

    Das Lieben bringt groß Freud

    Nun danket alle Gott

    Der Mond ist aufgegangen


    Musikalische Leitung: Steffi Gerber | Solist: Kammersänger Martin Petzold - Schirmherr der BachSpiele

     
     
  • So
    10
    Jun
    2018

    Tanz-und Kunstakademie Leipzig

    13:00

    Die Tanz-und Kunstakademie bildet seit vielen Jahren junge Tänzerinnen und Tänzer in den Bereichen Showtanz, Hip Hop und Breakdance aus. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Bereich Stepptanz und Irish Dance. Für die BachSpiele stehen Choreographien zu Werken von J. S. Bach auf dem Programm.

  • Tanzklassen der Musikschule "Johann Sebastian Bach"

    14:00

    Schüler/-innen der Musikschule Leipzig tanzen zu Musik von Johann Sebastian Bach

    Die Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ besteht seit fast 70 Jahren und der Fachbereich Tanz ist seit Beginn dabei. Derzeit erhalten ca. 650 Kinder, Jugendliche und Erwachsene Unterricht in den Fächern Elementarer Kindertanz, Ballett, Moderner Tanz und Jazz Tanz. Ca. 100 Jungen werden im Fach Breakdance unterrichtet.

    Höhepunkte eines jeden Tanzjahres sind das Weihnachtsprogramm im Neuen Rathaus Leipzig, die Soirée der Oberstufenklassen im Theater der Jungen Welt Leipzig und die Sommergala im Schauspielhaus Leipzig.

    Darüber hinaus wirken Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters in Aufführungen der Oper Leipzig und des Schauspiel Leipzig mit.

     

    Programm

    Festlicher Beginn/ Musik: Ludwig Minkus
    Tanzklasse 8/ Choreografie + Einstudierung: Beate Gehrisch

    Force/ Musik: Jethro Tull adaptiert J.S. Bach
    Jungenklasse 10/ Choreografie + Einstudierung: Holger Köhler

    Konzert/ Musik: Italienisches Konzert in F-Major – J.S. Bach
    Tanzklassen 6A, 6B, 11/ Choreografie + Einstudierung: Cordula Ege

    Duett/ Musik: Concerto in F-Minor – J.S. Bach
    Sabine Radowski & Bianca Rullmann/ Choreografie + Einstudierung: Evelyn Iwanow-Heyn

    Black/ Musik: Brandenburgisches Konzert Nr. 1 – J.S. Bach
    Kurs Fit &Hip/ Choreografie + Einstudierung: Cordula Ege

    Mein – Dein – Du bist gemein/ Musik: Parrowl adaptiert J.S. Bach
    Tanzklassen 6A, 6B/ Choreografie + Einstudierung: Cordula Ege

     
  • Jugendblasorchester Pomáz, Ungarn

    16:00

    Das Jugendblasorchester Pomáz wurde im Jahr 1993 gegründet. Das Ensemble hat ungefähr 50 Mitglieder und gibt in Ungarn und europaweit thematische Konzerte. Das Repertoire ist sehr vielfältig: von klassischer Musik über Filmmusik bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Die Besonderheit der Werke für das Bach-Festival besteht darin, dass sie durch den Dirigenten für Kirchenakustik instrumentiert wurden.

    Leiterin des Orchesters: Erika Zsideiné Szőke | Dirigent: Zoltán Széplaki

     

    Programm

    J. S. Bach: Arioso (BWV 156)

    J. S. Bach: A. Marcello: Concerto In D-minor II. Air (BWV 974)

    J. S. Bach: „Jesu Joy of Man’s Desiring” (BWV 147)

    J. S. Bach: Suite in D major II. Air (BWV 1068)

    G. F. Händel: Verdi Prati (from Alcina)

    J. S. Bach: Sheep May Safely Graze (BWV 208)

    J. S. Bach: Andante from Violin Sonata (BWV 1003)

  • Kammerchor der Freien Waldorfschule Leipzig - Fällt wegen Krankheit leider aus!

    17:00
    BachSpiele 2018


    Das Konzert fällt wegen Krankheit leider aus!


    Musik und gemeinsames Musizieren haben in der Freien Waldorschule Leipzig einen hohen Stellenwert. Neben Instrumentalunterricht können die Schüler/-innen musische und soziale Erfahrungen bei der Arbeit in mehreren Chören und einem Orchester sammeln. Mit großem Engagement werden diese von Steffi Gerber geleitet, die auch die musikalische Leiterin des Mitsingkonzertes der BachSpiele ist.

     

    Programm

    Alleluja, Itze Arne

    Jubilate Deo, Lásló Halmos

    Northern Lights, Olga Gjeilo

    Les Misérables, Claude Michel Schönberg