Programmrückschau

Bitte in der Filterleiste den gewünschten Zeitraum auswählen

  • Fr
    18
    Jun
    2021
    So
    20
    Jun
    2021

    Hier finden Sie ab Frühjahr 2021 Inforamtionen zum Programm der BachSpiele.

  • Auf Grund der aktullen Coronasituation können die BachSpiele nicht im Juni stattfinden. Wir informieren hier, ob es Ersatztermine im August geben wird.

  • Fr
    10
    Sep
    2021
    18:00

     

    Iokine Iturriagagoitia studierte Violine an der Escuela Superior de Musica „Reina Sofia“ in Madrid und anschließend an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Außerdem studierte sie Kammermusik an der European Chamber Music Academy. Sie war von 1996 bis 2009 Mitglied des Iturriaga Quartetts. Seit 2009 ist sie freischaffende Violinistin und widmet sich der pädagogischen Arbeit mit Kindern mit Schwerpunkt Suzuki-Methode. Sie hat Elementare Musikpädagogik studiert, war als Gründungsmitglied des "Musikando Studios für Suzuki -Unterricht" tätig und seit Sommer 2017 leitet sie ihr eigenes Studio „La Musika“ in Leipzig.

     

     

    Programm

    W.A. Mozart

    „Eine ganz kleine Nachtmusik“

    F.Mendelssohn-Bartholy

    „Hebe deine Augen auf“  Terzet der Engel aus Elias - Bearbeitung von K.Wartberg

    A. Vivaldi

    „Der Frühling“ - Bearbeitung von A. Alshin

    F.Seitz

    Konzert N.2 3. Satz - Allegro Moderato

    Suzuki

    D-Saiten Liedchen

    Griechisches Stück

    „Chioni Chioni“

    S. Suzuki

    Perpetual Motion

    Volkslied

    Tante Rhody in D-Dur

    Volkslied

    Fuchs du hast die Gans gestohlen

    Volkslied

    Hänschen klein

    Volkslied

    Leuchte Leuchte kleine Stern

    Volkslied

    Der Kuckuck und der Esel - Bearbeitung von K. Wartberg

    Volkslied

    American Folk Song mit Variationen - Bearbeitung von K. Wartberg

  • 19:30

    mondëna quartet - Michael Mortlock

     

    Klassisch, modern & facettenreich - Das mondëna quartet, welches 2019 seine Premiere feierte, vereint Gegensätze zu einem neuen Ganzen. Die vier Künstlerinnen aus Leipzig zeigen sich vielseitig und wandelbar zwischen diversen Genres in Eigenkompositionen und ausgefallenen Arrangements.

    Die Musikerinnen genossen allesamt ein klassisches Studium und spielten in diversen Ensembles und Orchestern. Darüber hinaus bewegen sie sich in anderen musikalischen Welten - jede von ihnen tourte auch mit verschiedenen Bands. Nun haben sie sich zu einem Streichquartett zusammengeschlossen und kreieren eigene Konzertprogramme mit Einflüssen aus Pop, Rock, Neoklassik und Jazz. Neben Soloshows kollaboriert das Quartett live wie auch im Studio mit spannenden Künstlern, darunter Felix Räuber (Polarkreis 18), Sven Helbig, Clemens Christian Poetzsch, Arden, die Folk-Rockbands Krayenzeit und Brogues sowie die Band um den Schauspieler Martin Reik. Zudem sind sie einer der Preisträger des "Kammer?Musik!" Wettbewerbs 2021 der Jungen Deutschen Philharmonie.

    Das mondëna quartet setzt die klassischen Streichinstrumente in einen neuen Kontext, sprengt Genregrenzen und nimmt sein Publikum mit auf eine Klangreise. Das Ensemble arbeitet aktuell an seinem Debütalbum mit Eigenkompositionen und wird einige davon, inklusive zwei Uraufführungen, bei den Bachspielen präsentieren.

    Besetzung
    Violine & Komposition: Shir-Ran Yinon
    Violine: Anna Bock
    Viola: Marie Schutrak
    Violoncello: Julia Panzer

     

    Programm

    Shir-Ran Yinon

    Path

    Shir-Ran Yinon

    Remember

    Shir-Ran Yinon

    Circles (UA)

    Swedish Traditional

    Polska from Dorotea (Arr.: Danish String Quartet)

    Danish Traditional

    Stædelil (Arr.: Danish String Quartet)

    Shir-Ran Yinon

    Butterflies (UA)

    Shir-Ran Yinon

    Mood Swings

    J. S. Bach

    Zugabe...

  • Sa
    11
    Sep
    2021
    18:00

    Seit 2004 bildet Ulrike Michaelis Schüler und Schülerinnen im Irish Dance und Tap Dance aus. Nach 10 Jahren in der Windmühlenstrasse, als Tanz- und Kunstakademie Leipzig, haben sie im September 2018 ihr neues Domizil, im Chausseehaus Gohlis, gefunden. Der neue Name „StepInn“ verweist auf die Spezialisierung auf Tap Dance und Irish Dance.

    Bei den BachSpielen präsentieren sich die Tänzerinnen und Tänzer seit einigen Jahren erfolgreich mit ihrem, über Jahre gewachsenen Repertoire. Neben diversen Auftritten im kulturellen Leben der Stadt Leipzig bereiten sie sich wiederholt auf einen internationalen Wettbewerb im Irish Dance vor. Einige der mittlerweile jungen Erwachsenen gewannen in der Vergangenheit deutsche Meisterschaftstitel im Bereich Solo-, Duo- und Formationen. Lassen sie sich überraschen von interessanten Choreographien, tollen Kostümen, Eleganz und mitreißenden Rhythmen. Natürlich darf auch die Musik Johann Sebastian Bachs nicht fehlen.

    Immer wieder auf der Suche nach Nachwuchs bietet das StepInn regelmäßig allen Interessierten neue Beginnerkurse an.