Programmrückschau

Bitte in der Filterleiste den gewünschten Zeitraum auswählen

Termin Informationen:

  • Fr
    17
    Jun
    2022

    Mondëna Quartet

    16:00

    mondëna quartet
    Foto: Michael Mortlock

     

    Klassisch, modern & facettenreich – Das mondëna quartet, welches 2019 seine Premiere feierte, vereint Gegensätze zu einem neuen Ganzen. Die vier Künstlerinnen aus Leipzig zeigen sich vielseitig und wandelbar zwischen diversen Genres in Eigenkompositionen und ausgefallenen Arrangements.

    Die Musikerinnen genossen allesamt ein klassisches Studium und spielten in diversen Ensembles und Orchestern. Darüber hinaus bewegen sie sich in anderen musikalischen Welten - jede von ihnen tourte auch mit verschiedenen Bands. Nun haben sie sich zu einem Streichquartett zusammengeschlossen und kreieren eigene Konzertprogramme mit Einflüssen aus Pop, Rock, Neoklassik und Jazz. Neben Soloshows kollaboriert das Quartett live wie auch im Studio mit spannenden Künstlern, darunter Felix Räuber (Polarkreis 18), Sven Helbig, Clemens Christian Poetzsch, Arden, die Folk-Rockbands Krayenzeit und Brogues sowie die Band um den Schauspieler Martin Reik. Zudem sind sie einer der Preisträger des "Kammer?Musik!" Wettbewerbs 2021 der Jungen Deutschen Philharmonie.

    Das mondëna quartet setzt die klassischen Streichinstrumente in einen neuen Kontext, sprengt Genregrenzen und nimmt sein Publikum mit auf eine Klangreise. Das Ensemble arbeitet aktuell an seinem Debütalbum mit Eigenkompositionen und wird einige davon bei den Bachspielen präsentieren.

     

    Besetzung

    Violine & Komposition: Shir-Ran Yinon
    Violine: Sofia Beno
    Viola: Marie Schutrak
    Violoncello: Julia Panzer

     

    Programm

    Shir-Ran Yinon - Mood Swings

    Shir-Ran Yinon - Butterflies

    Shir-Ran Yinon - Remember

    Swedish Traditional (arr.: Danish String Quartet) - Polska from Dorotea

    Shir-Ran Yinon - Circles

    Shir-Ran Yinon - Path

    Rune Tonsgaard Sørensen - Shine You No More

    Johann Sebastian Bach - Air